Block­chain: Bran­chen­fremde mischen Ener­gie­wirt­schaft auf

Daten, die in der Energiewirtschaft, wie hier an der Leipziger Strombörse EEX, seitens der Erzeuger, Netzbetreiber und Verbraucher massenhaft anfallen, ließen sich mit der Blockchain-Technologie manipulationssicher aufzeichnen, auswerten und abrechnen. Foto: EEX
Daten, die in der Energiewirtschaft, wie hier an der Leipziger Strombörse EEX, seitens der Erzeuger, Netzbetreiber und Verbraucher massenhaft anfallen, ließen sich mit der Blockchain-Technologie manipulationssicher aufzeichnen, auswerten und abrechnen. Foto: EEX

Die Block­chain kann mas­sen­haft Daten mani­pu­la­ti­ons­si­cher auf­zeich­nen. Anwen­dun­gen in der Ener­gie­wirt­schaft, für die sie sich anbie­tet, sind rar. Bran­chen­fremde Ein­stei­ger könnten das ändern.

Die Block­chain ist eine revo­lu­tio­näre Tech­no­lo­gie. »Jeder Roh­stoff, jeder Ver­ar­bei­tungs­schritt, jeder Trans­port etc. jedes ein­zel­nen Pro­duk­tes kann durch die Block­chain mani­pu­la­ti­ons­si­cher in Trans­ak­tio­nen auf­ge­zeich­net werden, wodurch die unter­schied­li­chen Systeme der im Prozess betei­lig­ten Unter­neh­men ein stan­dar­di­sier­tes Aus­tausch­for­mat haben«, beschrei­ben den größten Nutzen die Sprin­ger Gabler-Autoren Tina Düring und Hagen Fisbeck auf Seite 456 ihres Buch­ka­pi­tels Einsatz der Blockchain-Technologie für eine trans­pa­rente Wert­schöp­fungs­kette.

Die Ener­gie­wirt­schaft mit ihren mas­sen­haft anfal­len­den und anwach­sen­den Daten zwi­schen immer mehr dezen­tra­len Pro­du­zen­ten, Netz­be­trei­bern und Ver­brau­chern schreit gera­dezu nach dieser Tech­no­lo­gie. Doch Anwen­dun­gen sind im Gegen­satz zur Finanz­bran­che, die mit ähn­li­chen Para­me­tern arbei­ten, rar. Die aktu­elle Studie der Unter­neh­mens­be­ra­ter Horváth & Part­ners, Stra­te­gie­ent­wick­lung von Ener­gie­ver­sor­gern, unter­sucht genau dieses Dilemma.  …


Gekürzt. Geschrie­ben für Sprin­ger Pro­fes­sio­nal. Der kom­plette Beitrag ist hier zu lesen.

Mit den Zielen der Ener­gie­wende beschäf­tigt sich Energieblogger-Kollege Björn Katz hier auf sei­nem Blog Strom­aus­kunft.