Erstes Bio­pro­pan in Deutsch­land gehan­delt

Die erste Schiffsladung mit Biopropan aus Rotterdam erreicht den Duisburger Hafen. Primagas Energie GmbH & Co. KG
Die erste Schiffsladung mit Biopropan aus Rotterdam erreicht den Duisburger Hafen. Primagas Energie GmbH & Co. KG

Flüs­sig­gas kommt vor­wie­gend im Wär­me­markt zum Einsatz, aber auch in der Mobi­li­tät. Seit April 2018 wird nach­hal­tig pro­du­zier­tes Propan als Flüssiggas-Komponente auch in Deutsch­land gehan­delt.

Flüs­sig­gas ist ein Kopp­lungs­pro­dukt aus dem Raf­fi­ne­rie­pro­zess. Auf­grund bestimm­ter phy­si­ka­li­scher Eigen­schaf­ten ist es sehr fle­xi­bel ein­setz­bar. »Flüs­sig­gase sind alle Gase, die auf­grund von Kom­pres­sion oder tiefen Tem­pe­ra­tu­ren flüssig gela­gert werden. Unter Flüs­sig­gas wird wei­test­ge­hend Autogas oder LPG ver­stan­den (Lique­fied Petro­leum Gas)«, so die Defi­ni­tion des Sprin­ger Vieweg-Autorenkollektivs um Michael Sterner im Buch­ka­pi­tel Che­mi­sche Ener­gie­spei­cher auf Seite 416.

Auf­grund seiner hohen Ener­gie­dichte und der unkom­pli­zier­ten Logis­tik mittels Tanks kommt Flüs­sig­gas sowohl im Wär­me­markt als auch in der Mobi­li­tät sowie in vielen anderen Anwen­dun­gen bis hin zur che­mi­schen Indus­trie zum Einsatz. Bisher konnte nur fossil pro­du­zier­tes Flüs­sig­gas gehan­delt werden. Dabei handelt es sich um ein Gemisch aus Propan und Butan, das als Kopp­lungs­pro­dukt in jeder Mine­ral­öl­raf­fi­ne­rie ent­steht. …


Gekürzt. Geschrie­ben für Sprin­ger Pro­fes­sio­nal. Der kom­plette Beitrag ist hier zu lesen.

Mit den Zielen der Ener­gie­wende beschäf­tigt sich Energieblogger-Kollege Björn Katz hier auf sei­nem Blog Strom­aus­kunft.