Das Energiemanagement-System misst Wetterdaten und Kundenströme. Damit lässt sich die Gebäudetechnik vorausschauend steuern. Foto: Recogizer

Durch Digi­ta­li­sierung im Einzel­handel Energie sparen

von | 2. Juli 2018

Die Digi­ta­li­sierung von Einzel­han­dels­im­mo­bilien kann deutliche Einspa­rungen beim Ener­gie­ver­brauch bewirken. Ein Startup aus Bonn beweist dies mit nied­riginves­tiven Maßnahmen.

Durch die digi­ta­li­sierte Erfassung von Verbrauchs­daten wird sich auch die Ener­gie­ef­fi­zienz verbessern. „Die Digi­ta­li­sierung der Ener­gie­wirt­schaft ergibt sich insbe­sondere aus den tech­no­lo­gi­schen Rahmen­be­din­gungen der Ener­gie­wende. Durch den Para­dig­men­wechsel von der zentralen Strom­ver­sorgung zu der bidi­rek­tio­nalen bzw. multi­di­rek­tio­nalen Strom­ver­teilung ist eine neue Infra­struktur notwendig, die nur durch den massiven Einsatz von Informations- und Kommu­ni­ka­ti­ons­tech­no­logie (IKT) alle möglichen Zustands­sze­narien Rechnung tragen kann”, beschreibt Springer VS-​Autor Christian Aichele im Buch­ka­pitel Die digitale Ener­gie­wirt­schaft – Impli­ka­tionen der Digi­ta­li­sierung der Ener­gie­wirt­schaft für den Endkunden auf Seite 699 die Voraus­set­zungen für diese Entwicklung.

Gerade im Einzel­handel mit seinem stark schwan­kenden Bedarf an Energie und den hohen Anteilen von Licht und Kühlung an den Strom­ver­bräuchen können die Digi­ta­li­sierung und ein damit einher­ge­hendes Ener­gie­ma­nagement hohe Einspar­ef­fekte erzielen. Das Startup Recogizer aus Bonn hat sich genau darauf spezia­li­siert. Dabei liegen die Mittel im nied­riginves­tiven Bereich, der laufende Betrieb muss für die Ausstattung nicht unter­brochen werden. …


Gekürzt. Geschrie­ben für Sprin­ger Pro­fes­sio­nal. Der kom­plette Beitrag ist hier zu lesen.

Mit den Zielen der Ener­gie­wende beschäf­tigt sich Energieblogger-​Kollege Björn Katz hier auf sei­nem Blog Strom­aus­kunft.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
Holz­ver­gaser: Comeback einer totge­glaubten Technologie

Holz­ver­gaser: Comeback einer totge­glaubten Technologie

Holzvergaser gibt es schon seit gut 130 Jahren, als sie die industrielle Revolution in England befeuerten. In der Nachkriegszeit eine probate Lösung, um dem Treibstoffmangel im Verkehrssektor zu begegnen. Heutzutage dienen sie als Heizlösung insbesondere dort, wo viel...

Inves­ti­tionen und Betrieb andere machen lassen

Inves­ti­tionen und Betrieb andere machen lassen

Die Novellen der Heizkostenverordnung und der Wärmelieferverordnung lassen auf sich warten. Jedoch wurden zuletzt steuerliche Hemmnisse für Wohnungsunternehmen verringert, die ihnen den Energiehandel erschwerten. Für Contractoren ist dies kein bedrohliches Szenario....

West­afrika: Wasserstoff-​Powerhouse mit drei Haken

West­afrika: Wasserstoff-​Powerhouse mit drei Haken

Bundesforschungsministerin Anja Karliczek will den Sonnenreichtum Westafrikas nutzen, um Wasserstoff für Deutschland zu produzieren. Das Projekt hat nur Chancen bei einer echten Partnerschaft. Ohne Wasserstoff wird die Energiewende nicht gelingen. "Der Strombedarf...

Strom aus Strömen

Strom aus Strömen

Wasserkraft ist neben Biomasse die einzige grundlastfähige erneuerbare Energieform. Doch die Ausbaupotenziale für große Pumpspeicher- oder reine Wasserkraftwerke sind begrenzt. Bürger begehren auf, Investoren ziehen sich zurück. Die kleine Variante, etwa...