Prinzip der mechanisch beweglichen Zapfstellen innerhalb des Pufferspeichers. Grafik: Scheumann

Neuer Schich­ten­speicher entnimmt tempe­ra­tur­genau Warmwasser

von | 28. November 2018

Schich­ten­speicher bewahren effizient Warm­wasser in verschie­denen Tempe­ra­tur­ni­veaus auf. Ein Student hat nun ein Verfahren entwi­ckelt, mit dem Wasser nach exaktem Tempe­ra­tur­bedarf entnommen wird.

Warm­wasser auf Vorrat zu produ­zieren, einzu­spei­chern und bei Bedarf abzurufen, ist eine der Grund­lagen der Haus­technik. „Als Schich­ten­speicher werden Trinkwasser- oder Puffer­speicher bezeichnet, die über spezielle Einbauten zur Einschichtung der zuge­führten Volu­men­ströme verfügen”, beschreiben die Springer Vieweg-​Autoren Viktor Wesselak, Thomas Schabbach, Thomas Link und Joachim Fischer in ihrem Buch­ka­pitel Solar­thermie auf Seite 367 eine der tech­no­lo­gi­schen Lösungen.

Das Prinzip ist simpel: Der wärmste Teil des Wassers steigt nach oben auf. Mit Tempe­ra­turen von 50 bis 60 °C eignet es sich als Warm­wasser, etwa zum Duschen. Dafür wird es dort auch entnommen, wenn die Steue­rungs­technik des Heiz­systems ein entspre­chendes Signal erhält. Kälteres Wasser liegt im unteren Teil des Speichers. Mit Tempe­ra­tur­ni­veaus von etwa 40 °C kann es bei Bedarf für den Einsatz in Heiz­kreisen von Flächen­heiz­sys­temen entnommen und, wie in der Heizungs­technik üblich, gemischt werden. …


Gekürzt. Geschrie­ben für Sprin­ger Pro­fes­sio­nal. Der kom­plette Beitrag ist hier zu lesen.

Mit den Zielen der Ener­gie­wende beschäf­tigt sich Energieblogger-​Kollege Björn Katz hier auf sei­nem Blog Stromauskunft.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
Elek­tro­trophen können künst­liche Photo­syn­these erzeugen

Elek­tro­trophen können künst­liche Photo­syn­these erzeugen

Die energiewandelnden Prozesse der Natur nachzuahmen ist naheliegend – und in Zeiten der Energiewende schlichtweg eine Notwendigkeit. Die künstliche Photosynthese, etwa mit Mikroorganismen, wäre eine Möglichkeit. Eine der Herausforderungen der Energiewende ist es, die...

Mit Contrac­ting­mo­dellen zu mehr Abwärmenutzung

Mit Contrac­ting­mo­dellen zu mehr Abwärmenutzung

Die nutzbaren Potenziale von Abwärme in Deutschland sind groß – aus Industrie, Abwasserkanälen oder anderen Quellen. Die neue Bundesregierung hat jedoch nur explizit Abwärme aus Rechenzentren in ihrem Koalitionsvertrag bedacht. Es braucht also eines wirtschaftlichen...

Niedrige Tempe­ra­turen entscheidend

Niedrige Tempe­ra­turen entscheidend

Die Fernwärme spielt im Wärmemix der Zukunft eine wichtige Rolle. Dafür braucht sie regenerative Energiequellen, etwa Abwärme, große Solarthermie oder Biomasse. Doch diese Energiequellen stehen nicht ausreichend und überall zur Verfügung. Zudem wird ihr Nutzen...

Klick­systeme und Fräsverfahren

Klick­systeme und Fräsverfahren

An strombasierten Heizsystemen wird in Zukunft kein Weg vorbeiführen. Die Königin unter ihnen ist die Wärmepumpe. Sie arbeitet jedoch besonders effizient in Kombination mit Flächenheizungen. Im Bestand gibt es inzwischen gute Möglichkeiten, diese nachzurüsten,...