In der Leitwarte an der TU Ilmenau werden Netzbelastungen der Zukunft simuliert - auch für den Einsatz virtueller Kraftwerke. Foto: Urbansky

Leitwarte simuliert Netzwelt von morgen

von | 12. Dezember 2018

Innerhalb des Forschungs­pro­jekts Dyna­GridCenter wurde ein Autopilot für Über­tra­gungs­netze entwi­ckelt. In der neuen Leitwarte an der TU Ilmenau wird das selbst­ler­nende und selbst­re­gelnde System erprobt.

Ohne Leit­warten ist kein Netz­be­trieb möglich. „Die Netz­leit­warte visua­li­siert alle rele­vanten Vorgänge im Verteilnetz und ist fähig, Analysen zu bestimmten Betriebs­sze­narien (z. B. Stör­be­trieb) auch während des Betriebs durch­zu­führen”, beschreibt Springer Vieweg-​Autor Maxi­milian Irlbeck auf Seite 140 seines Buch­ka­pitel Digi­ta­li­sierung und Energie 4.0 – Wie schaffen wir die digitale Ener­gie­wende? deren wich­tigste Funktionen.

In Zeiten der Ener­gie­wende haben die Leit­warten viel­fältige Aufgaben zu meistern. Eine der wich­tigsten: die Einspeisung fluk­tu­ierend erzeugter erneu­er­barer Energien durch eine Vielzahl sehr kleiner Anbieter. Oder: die bevor­ste­hende Abschaltung der Atom­kraft­werke sowie etlicher Kohlemeiler mit ihrer konti­nu­ier­lichen Einspeisung. Das birgt immer die Gefahr von zu viel oder zu wenig Strom im Netz. Beides ist gefährlich.

Gekürzt. Geschrieben für Springer Profes­sional. Der komplette Beitrag ist hier zu lesen.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
Wasser­stoffdorf hat Erdgasnetz im Blick

Wasser­stoffdorf hat Erdgasnetz im Blick

Wasserstoff wird eine der zentralen Lösungen der Energiewende sein. Nicht überall, aber in einigen Bereichen auf jeden Fall. Produziert werden soll er mittels Elektrolyse aus grünem Strom und Wasser. Doch dann wäre noch die Frage zu klären: Wie kommt er zum...

Wasser­stoffdorf hat Erdgasnetz im Blick

Wasser­stoffdorf hat Erdgasnetz im Blick

Wasserstoff wird eine der zentralen Lösungen der Energiewende sein. Nicht überall, aber in einigen Bereichen auf jeden Fall. Produziert werden soll er mittels Elektrolyse aus grünem Strom und Wasser. Doch dann wäre noch die Frage zu klären: Wie kommt er zum...

Digitaler Gebäude-​Zwilling schafft Transparenz

Digitaler Gebäude-​Zwilling schafft Transparenz

Im Wohnungsbau ist die digitale Planungsmethode Building Information Modeling (BIM) noch nicht weit verbreitet. Dabei bietet sie gerade für die Planung und den späteren Betrieb von Wohnimmobilien große Vorteile. Die höheren Investitionen in der Planungsphase rentieren...