Möbel­haus von Höffner wärmt mit Pellets

Pelletkessel mit 530 kW Leistung beheizt ein Möbelhaus. Foto: Urbansky
Pelletkessel mit 530 kW Leistung beheizt ein Möbelhaus. Foto: Urbansky

Die Behei­zung rie­si­ger Ver­kaufs­flä­chen, stellt auch unsere Lan­des­haupt­stadt vor ein Problem: Wie kann man diese Flächen kli­ma­freund­lich heizen, ohne gleich­zei­tig beim eigent­li­chen Komfort ein­zu­spa­ren?

Ein neu errich­te­tes Möbel­haus der Kette Höffner zeigt wie es geht: Mit Pel­let­hei­zun­gen.

 Der Neubau in der Lands­ber­ger­stra­ßever­fügt über eine Fläche von 50.000 m². Um trotz­dem den Vor­ga­ben zur­Ener­gie­ein­spa­rung der EnEV gerecht zu werden, ent­schie­den sich die Betrei­ber­für eine Pel­let­hei­zung. Somit sind nicht nur die CO2-Einsparung enorm, auch das Unter­neh­men pro­fi­tiert von der wirt­schaft­li­chen Heizung.

Inter­es­san­ter­weise befin­det sich die Heizung an einem extrem unge­wöhn­li­chen Ort. Pel­let­hei­zung, sowie 4 Puf­fer­spei­cherund das 150-t-Lager, finden im ersten Stock des Gebäu­des Platz. Die Statik ist dem­entspre­chend auf diese Belas­tung aus­ge­legt.

Die Pel­let­hei­zung liefert seit der Erbau­ung 2017 zuver­läs­sig Wärme für die Büro­zim­mer und die enorme Ver­kaufs­flä­che.

 Wird in den wär­me­ren Monaten nicht die Energie gebraucht, die die Heizung zu leisten vermag, so kann ein kleiner Gas­brenn­wert­kes­sel an ihre Stelle treten.

Daten und Fakten

• Beheizte Fläche: 50.000 m²

• Pel­let­hei­zung: 530 kW

• Gas­brenn­wert­kes­sel: 311 kW

• Größe des Lagers: ca. 150 t auf 90 m²

• 3 Ent­nah­me­schne­cken

• 4 Puf­fer­spei­cher: 64.000 l