Kann als Ausgangsstoff für Biokohle dienen: Altholz, das sonst nicht verwertbar ist. Foto: Frank Urbansky

Biokohle erhöht Nutzung der Ener­gie­menge in Biomasse

von | 31. März 2020

Wird Biomasse pyro­ly­siert, erhöht das die Ener­gie­menge. Erfolgt dieser Prozess dezentral, lässt sich in der Logistik sparen. Das wiederum erhöht die Effizienz – etwa von Brenn- und Grund­stoffen wie Biokohle.

Die Pyrolyse ist ein erprobtes Verfahren zur Aufspaltung und Gewinnung hoch­ef­fi­zi­enter Kohlen­was­ser­stoffe. „Über die Pyrolyse (Verschwelung, Entgasung) können Kohlen­was­ser­stoffe unter Luft­ab­schluss rein durch Wärme in Koks (fast reiner Kohlen­stoff), Pyro­lyseöl und wasser­stoff­reiches Pyro­ly­segas zersetzt werden“, beschreibt ein Springer Vieweg-​Autorenkollektiv um Michael Sterner in seinem Buch­ka­pitel Chemische Ener­gie­speicher auf Seite 338 diese bewährte Technologie.

Zur Anwendung kommt diese bei fossilen Kohlen­stoff­ver­bin­dungen, aber auch bei Biomasse. Das Unter­nehmen carbo­nauten etwa pyro­ly­siert so Biomasse, die aus der Land- und Forst­wirt­schaft, der Holz‑, Recycling- und Lebens­mit­tel­in­dustrie stammt. Möglich sind nach Angaben des mehrfach prämierten Startups aus Giengen auch proble­ma­tische Stoffe der Recycling- und Entsor­gungs­branche. Verar­beitet werden zudem Altholz und Wurzel­stöcke, Schalen von Mandeln, Kakao und Kokos­nüssen oder Trester aus der Olivenölproduktion. …


Gekürzt. Geschrie­ben für Sprin­ger Pro­fes­sio­nal. Der kom­plette Beitrag ist hier zu lesen.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
Mit Contrac­ting­mo­dellen zu mehr Abwärmenutzung

Mit Contrac­ting­mo­dellen zu mehr Abwärmenutzung

Die nutzbaren Potenziale von Abwärme in Deutschland sind groß – aus Industrie, Abwasserkanälen oder anderen Quellen. Die neue Bundesregierung hat jedoch nur explizit Abwärme aus Rechenzentren in ihrem Koalitionsvertrag bedacht. Es braucht also eines wirtschaftlichen...

Die neue Heiz­technik ist eine Wette auf die Zukunft

Die neue Heiz­technik ist eine Wette auf die Zukunft

Wärmewende, CO2-Preise, Ukraine-Krieg – all das macht Energie teuer. Und Wärmeenergie umso mehr. Der Immobiliensektor ist hier besonders betroffen: 50 % der Wärme werden aus Erdgas bereitgestellt, gut 15 % sind Fernwärme, die ebenfalls aus Gas oder Kohle kommt. Doch...

Die neue Heiz­technik ist eine Wette auf die Zukunft

Die neue Heiz­technik ist eine Wette auf die Zukunft

Wärmewende, CO2-Preise, Ukraine-Krieg – all das macht Energie teuer. Und Wärmeenergie umso mehr. Der Immobiliensektor ist hier besonders betroffen: 50 % der Wärme werden aus Erdgas bereitgestellt, gut 15 % sind Fernwärme, die ebenfalls aus Gas oder Kohle kommt. Doch...