PV-Anlage in einem Berliner Wohnquartier. Foto: Frank Urbansky

E‑Fahrzeuge in Quar­tieren selbst versorgen

von | 17. Juni 2020

Bei der Planung von Quar­tieren nimmt die E‑Mobilität immer häufiger einen festen Platz ein. Die Fahrzeuge sollen mit selbst und rege­ne­rativ erzeugtem Strom aufge­laden werden.

Neu geplante oder ener­ge­tisch zu sanie­rende Quartiere eigenen sich besonders für eine eigene Strom­erzeugung und Elek­tro­mo­bi­li­täts­kon­zepte. „Beispiels­weise kann eine Quar­tiers­lösung mit entspre­chend dimen­sio­nierter Photovoltaik-​Anlage und statio­närem Ener­gie­spei­cher­system eine lokale Lade­infra­struktur für Elek­tro­fahr­zeuge zur Verfügung stellen, die das Aufladen der Elek­tro­fahr­zeuge und sogar ein Rück­speisen von Energie in das stationäre Spei­cher­system ermög­lichen. Durch die Inte­gration der Elek­tro­fahr­zeuge in ein Gesamt­ener­gie­ver­sor­gungs­konzept mit starker Nutzung Erneu­er­barer Energien soll ein weiterer Beitrag zum effi­zi­enten Klima­schutz geleistet werden”, beschreiben dies die Springer Vieweg-​Autoren Felix Horch und Matthias Busse in ihrem Buch­ka­pitel Verbund­projekt System­for­schung Elek­tro­mo­bi­lität auf Seite 66.

In Deutschland gibt es derzeit mehrere Quartiere, die genau das umsetzen. In Mannheim entsteht etwa auf dem Gelände der alten US-​Kaserne „Franklin” ein Wohn­projekt für 9.000 Menschen. Die E‑Mobilität hat darin einen festen Platz. E‑Autos, aber auch elek­trische Lasten­räder oder Fahrräder, können via Carsharing bei der Verwaltung des Quartiers gemietet werden. …


Gekürzt. Geschrie­ben für Sprin­ger Pro­fes­sio­nal. Der kom­plette Beitrag ist hier zu lesen.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
Bundestag wird mit Geothermie gewärmt und gekühlt

Bundestag wird mit Geothermie gewärmt und gekühlt

Geothermie ist eine der wesentlichen Stützen der Wärmewende. Im Bundestag wird sie schon erfolgreich eingesetzt – auch zur energieeffizienten Kühlung des Parlamentsgebäudes. Geothermie ist weitgehend klimaneutral, versorgungssicher und effizient. "Der Betrieb von...

Bioethanol weiter sehr gut nachgefragt

Bioethanol weiter sehr gut nachgefragt

Bioethanol ist ein gängiger flüssiger Alternativkraftstoff im Pkw-Markt. Trotz oder wegen Krisen wuchs der Markt 2021 kräftig. Die neue EU-Erneuerbaren-Richtlinie RED III wird diesen robusten Markt weiter stützen. Die Biokraftstoffe wurden jahrelang von der Politik...

2022 stand ener­gie­po­li­tisch im Zeichen des Ukraine-Krieges

2022 stand ener­gie­po­li­tisch im Zeichen des Ukraine-Krieges

Die neue Bundesregierung hatte sich für 2022 viel vorgenommen. Doch der Ukraine-Krieg warf alles über den Haufen. Statt grüne Energien voranzutreiben, stand die Versorgungssicherheit im Vordergrund. Carl von Clausewitz war nicht nur der brillanteste Militärtheoretiker...