Ein­fluss von Covid-19 auf Luft­ver­schmut­zung in der EU

Foto: MONTANA
Foto: MONTANA

Das Virus Covid-19 hat viele Ein­flüsse auf unser täg­li­ches Leben und vor allem auch auf die Wirt­schaft gehabt. Vor allem die Ein­schrän­kun­gen in der Wirt­schaft haben viele Men­schen um ihren Arbeits­platz gebracht und Pro­bleme geschaf­fen. Doch auch posi­tive Ent­wick­lun­gen wurden durch Covid-19 gestar­tet. Das sind im Beson­de­ren die Sek­to­ren Digi­ta­li­sie­rung und Luft­ver­schmut­zung bzw. Umwelt. Gerade die Werte an Abgasen und Schad­stof­fen in der Luft machten in den ver­gan­ge­nen Jahren viele Men­schen Sorgen. Die Pan­de­mie und die dar­auf­hin ein­set­zende Qua­ran­täne haben unsere Luft und Umwelt ver­än­dert.

Nach­weis­lich ist der Verkehr durch die Corona-Krise ein­ge­bro­chen. Das hat dazu geführt, dass auch die nega­ti­ven Werte in der Luft ein­ge­bro­chen sind. Beson­ders zu merken ist das in den Metro­po­len und urbanen Gebie­ten, in denen es teil­weise zu starker Belas­tung an Fein­staub kam. Inner­halb der Euro­päi­schen Union sind die Level an Ver­schmut­zung zwar nicht so gra­vie­rend wie in mancher chi­ne­si­schen Groß­stadt. Trotz­dem gibt es signi­fi­kante Luft­ver­schmut­zung, die nicht unter­schätzt werden sollte.

Dass die Luft­ver­schmut­zung dank Covid-19 zurück­geht, sieht man zum Bei­spiel auch in ita­lie­ni­schen Städten. Im Früh­jahr 2020 ging die Kon­zen­tra­tion an Stick­stoff­oxide deut­lich zurück. Das hat mit meh­re­ren Fak­to­ren zutun: Teil­weise natür­lich mit dem Pri­vat­ver­kehr. Aber auch weniger Trans­port, indus­tri­elle Ver­ar­bei­tung und Pro­duk­tion sind aus­schlag­ge­bend. Die Luft­ver­schmut­zung ist ohne Frage aller­dings nicht der einzige Aspekt, der sich ver­än­dert.

Digi­ta­li­sie­rung in der Euro­päi­schen Union und Deutsch­land

Das Virus hat die Wirt­schaft auf meh­re­ren Ebenen geschwächt und ver­än­dert. Aber viel­leicht kann diese Ver­än­de­rung ja auch posi­tive Effekt mit sich tragen. Zum Bei­spiel spielen und inves­tie­ren durch die Krise viel mehr Men­schen in Online Casino Spiele. Aber auch andere posi­tive Effekte sind möglich. Ohne Frage ist das derzeit der Fall, weil das Covid-19-Virus neue öko­no­mi­sche Mög­lich­kei­ten gezeigt haben, die viele tra­di­tio­nelle Unter­neh­men früher ver­mie­den haben. Das ist zum Bei­spiel die Mög­lich­keit, Arbei­ten auch aus dem Home­of­fice zu erle­di­gen. Glei­cher­ma­ßen hat das für den Arbeit­neh­mer, aber auch den Arbeit­ge­ber Vor­teile und Kos­ten­er­spar­nisse.

Es ist offen­sicht­lich, dass die Digi­ta­li­sie­rung in Deutsch­land beson­ders während der Covid-19-Zeit schnell vor­an­schrei­tet. Nicht zuletzt die hoch­ran­gige Politik hat das inzwi­schen offen­sicht­lich begrif­fen. Es ist nicht ver­wun­der­lich, dass auch eine neue Glücksspiel-Novelle in der Zeit von Covid-19 her­vor­ge­bracht wurde. So können Men­schen ein­fa­cher in Deutsch­land Glücks­spiel­un­ter­neh­men im Digi­tal­be­reich betrei­ben. Die Büro­kra­tie wird so ein­fa­cher, mehr Trans­pa­renz wird geschaf­fen. Gleich­zei­tig kann die Bun­des­re­pu­blik auch durch zusätz­li­che Arbeits­plätze und mehr Steu­er­ein­nah­men pro­fi­tie­ren. Gerade dieser Umsatz und diese Posi­tio­nen würden sich sonst wie derzeit auf Zypern, Malta oder der Isle of Man befin­den.

Ohne Frage kann man heute schon die großen Umschwünge hin zu mehr Digi­ta­li­sie­rung sehen. Das ist in manchen Bran­chen heute schon sehr omni­prä­sent, in anderen, eher tra­di­tio­nell gepräg­ten Sek­to­ren weniger. In der Glücks­spiel­in­dus­trie greift die iGaming-Sektion immer stärker über. Tat­säch­lich machen Platt­for­men, die online Glücks­spiele anbie­ten, heute schon Mil­li­ar­den­ge­winne. In der Tat domi­nie­ren Platt­for­men, die Online-Glücksspiele anbie­ten, bereits welt­weit. Die Glücks­spiele in Deutsch­land wächst jeden Monat zusam­men mit neuen Vor­schrif­ten und Regeln. During the covid, arcades and bars with many slot machi­nes often made losses. In der Zeit von Qua­ran­tä­ne­be­stim­mun­gen kam es zu einem erneu­ten Anstieg in der Nutzung von Spie­le­platt­for­men. Nicht zuletzt setzten auch mehr Men­schen auf Sport­wet­ten im eSport-Bereich.

Es ist ganz offen­sicht­lich, dass Deutsch­land in Sachen Digi­ta­li­sie­rung noch nicht zum Spit­zen­feld Europas gehört. Mit den Ver­än­de­run­gen durch die Covid-19-Pandemie wurde die Bun­des­re­pu­blik zwei­fel­los positiv beein­flusst und hat einen großen Schub nach vorne gemacht. Nun kommt es auch darauf an, dass die Politik Deutsch­land wei­ter­hin eine Digi­ta­li­sie­rung ermög­licht. Gerade in Zeiten von inter­na­tio­nal agie­ren­der Startup-Kultur ist es wichtig, im eigenen Land gute Rah­men­be­din­gun­gen zu schaf­fen. Gerade in Berlin ist das ver­hält­nis­mä­ßig gut gelun­gen. Dennoch sind ohne Frage Ver­bes­se­run­gen möglich, die man durch­aus umset­zen kann. Schließ­lich sollte Deutsch­land nicht nur wirt­schaft­lich, sondern auch digital an der Spitze der Euro­päi­schen Union stehen können.