Muss über Erhalt der Zerschlagung der Gas-Union entschieden: Ulf Heitmüller, Vorstandsvorsitzender VNG AG, vor dem Hauptsitz der VNG in Leipzig. Foto: Eric Kemnitz/VNG

VNG übernimmt offiziell Gas-Union

von | 8. Oktober 2020

Der Leipziger Erdgas­dienst­leister VNG, dritt­größter Importeur in Deutschland, übernimmt den Endkun­den­ver­sorger Gas-​Union. Der Frank­furter Ener­gie­dienst­leister tummelt sich teils in den gleichen Geschäfts­feldern wie die Leipziger – also Groß­handeln Netz­be­treib, Dienst­leis­tungen. Wird das Tradi­ti­ons­un­ter­nehmen komplett inte­griert oder bleibt es erhalten?

Seit 1. Oktober ist es nun auch offiziell: Die Gas-​Union aus Frankfurt wird künftig von Leipzig aus gesteuert. Der Erdgas­groß­händler und Ener­gie­dienst­leister VNG übernimmt das Frank­furter Traditionsunternehmen …

Mit dem Erwerb der Gas-​Union als Wett­be­werber können wir unsere eigene Position auf dem deutschen Gasmarkt weiter stärken”, so VNG-​Vorstandsvorsitzender Ulf Heit­müller. Man sei in einem anspruchs­vollen Markt aktiv, der von einem hohen Wett­be­werbs­druck geprägt sei. Mit ihren Geschäfts­be­reichen Handel und Vertrieb, Transport und Spei­cherung sehe man im Erwerb der Gas-​Union eine sinnvolle Ergänzung zum eigenen Portfolio.

Geschäfts­be­reiche über­schneiden sich

Doch genau darin liegt die Crux. Die genannten Geschäfts­be­reiche werden auch von der VNG selbst oder von ihren Töchtern Ontras und VNG Gasspeicher betrieben. …


Gekürzt. Geschrie­ben für Energie&Manage­ment. Erschie­nen in den Powernews am 2. Oktober 2020. Der vollstän­dige Beitrag ist nur dort zu lesen. Zum kos­ten­freien Pro­be­abo, dem Arti­kel­kauf oder den verschie­de­nen Abonnement-​Paketen geht es hier.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
Poten­ziale von Smart Metern

Poten­ziale von Smart Metern

Der Smart-Meter-Roll-out rollt, wenn auch schleppend. Bei explodierenden Energiepreisen bietet er die Chance, nicht nur die Stromverbräuche effizient zu überwachen, sondern auch die Wärme. Das beweisen zahlreiche bereits realisierte Projekte. Nachdem der für 2017...

Ein stabiler Strom­preis bei Null Emis­sionen ist möglich

Ein stabiler Strom­preis bei Null Emis­sionen ist möglich

Die Wärmepumpe wird die Heiztechnologie der Zukunft sein – auch in Gewerbeimmobilien. Der Wärmepumpengipfel Ende Juni, der von der Bundesregierung initiiert wurde, lässt daran kaum Zweifel aufkommen. Die Wärmepumpe an sich ist jedochnicht klimaneutral – der...

Heizöl, Diesel und LPG im Katastrophenschutz

Heizöl, Diesel und LPG im Katastrophenschutz

Dezentral anwendbare Energien helfen auch in Katastrophenfällen. Ein Brennstofftank und ein Aggregat sind schnell am Schadensort installiert und können Strom und Wärme liefern. Flüssige Brennstoffe sind dabei unentbehrlich – und werden das auch in Zukunft sein....

Wie ein moderner Brand­schutz funktioniert

Wie ein moderner Brand­schutz funktioniert

Rauchmelder sind in Wohngebäuden Pflicht. Idealerweise werden sie mit Sprinkleranlagen und Rauchabzugsanlagen automatisiert gekoppelt. Auch automatisierte Alarmauslösung und Fehlalarm-Check mittels Kameras könnten zum Standard gehören und Schäden am Bauwerk...