Trotz der eher schlechten Rahmenbedingungen werden auch in Deutschland Großwärmepumpenprojekte realisiert, hier die Produktion bei der Firma Alois Müller. Foto: Frank Urbansky

Groß­wär­me­pumpen in Deutschland deutlich benachteiligt

von | 10. Dezember 2020

Groß­wär­me­pumpen können Abwärme, Geothermie oder auch die Umge­bungsluft effizient erschließen. In Deutschland scheitert eine Nutzung häufig an hohen Strom­preisen und schlechten Förderbedingungen.

Groß­wär­me­pumpen sind ideal einsetzbar. Sie können die Abwärme in Indus­trie­be­trieben nutzen, aber auch die in der Erde, im Wasser oder in der Umge­bungsluft. So könnten Wärme­netze effizient befüllt werden. Doch hier­zu­lande ist eine Nutzung bisher kaum verbreitet. „In Deutschland ist der Einsatz elek­trisch ange­trie­bener Groß­wär­me­pumpen in der Industrie und im Gewerbe im Vergleich zu anderen Ländern (z. B. Groß­bri­tannien, USA, Spanien, Japan, China, Dänemark und Norwegen) bisher noch vergleichs­weise gering. Ein wesent­licher Grund sind die vergleichs­weise hohen Strom­preise in Deutschland”, benennt Springer-​Vieweg-​Autor Martin Dehli im Buch­ka­pitel Ener­gie­ef­fi­ziente Kälte­technik und Wärme­pumpen in Industrie und Gewerbe auf Seite 564 einen wesent­lichen Grund.

Deswegen werden Wärme­netze vorrangig mit der Abwärme aus Gas- oder Kohle­kraft­werken oder spezi­ellen Kraft-​Wärme-​Kopplungsanlagen befüllt. …


Gekürzt. Geschrie­ben für Sprin­ger Pro­fes­sio­nal. Der kom­plette Beitrag ist hier zu lesen.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
Welt­größte Wärme­pumpe zur Produktion von Wasserdampf

Welt­größte Wärme­pumpe zur Produktion von Wasserdampf

BASF und MAN Energy Solutions wollen eine der weltgrößten Wärmepumpen in Ludwigshafen bauen. Sie soll Abwärme nutzen, um Dampf für die chemische Industrie zu erzeugen. Wasserdampf ist der wichtigste Grundstoff der chemischen Industrie. Sollen chemische Produkte in...

Ein stabiler Strom­preis bei Null Emis­sionen ist möglich

Ein stabiler Strom­preis bei Null Emis­sionen ist möglich

Die Wärmepumpe wird die Heiztechnologie der Zukunft sein – auch in Gewerbeimmobilien. Der Wärmepumpengipfel Ende Juni, der von der Bundesregierung initiiert wurde, lässt daran kaum Zweifel aufkommen. Die Wärmepumpe an sich ist jedochnicht klimaneutral – der...

Wie PropTechs beim Planen und Bauen von Immo­bilien helfen

Wie PropTechs beim Planen und Bauen von Immo­bilien helfen

Energiekosten, Baupreise, Verwaltung – die Immobilie wird immer teurer, das Geld wird also knapp. Deswegen gilt es mehr denn je, Gebäude günstig zu finanzieren, zu bauen und zu verwalten. PropTechs nehmen genau das in Angriff. "Property Technology" oder kurz...