Thomas Dworschak. Foto: vedec

Erneu­erbare spielen im Neubau eine viel größere Rolle“

von | 20. Januar 2021

Interview mit Tobias Dworschak, Geschäfts­führer des vedec (ehemals VfW)

Welches sind die bevor­zugten ener­ge­ti­schen Anlagen für Contracting?

Hier muss man nach meiner Einschätzung zwischen Neubau und Bestandsbau diffe­ren­zieren. Im Bestand muss, wenn die Kosten der Wärme­lie­ferung auf die Mieter umgelegt werden sollen, Kosten­neu­tra­lität gewahrt sein. Das ist mit BHKW schwer möglich. Die Strom­erträge spielen für die Berechnung nämlich keine Rolle. Und nur für die Wärme­pro­duktion wäre es dann zu teuer. Mittel der Wahl ist im Moment tatsächlich der Gasbrennwert-​Kessel. Mit stei­gendem CO2-​Preis werden aber auch Erneu­erbare im Bestand immer attrak­tiver. Im Neubau hängt das vom Einzelfall ab und was der Investor will. Hier geht es häufig nicht bloß die Versorgung mit Wärme. Komplexe Lösungen unter Einsatz Erneu­er­barer spielen auch vor dem Hinter­grund der gesetz­lichen Anfor­de­rungen – Stichwort GEG – eine viel größere Rolle. Auch BHKW sind hier ein wichtiger Baustein zur effi­zi­enten Wärme- und Stromversorgung.

Wie sieht in aller Regel die Vertrags­ge­staltung aus?

Gerade im Neubau übernimmt der Contractor immer mehr Inves­ti­tionen, etwa in Nahwär­me­netze bei Quar­tiers­lö­sungen. In zehn Jahren lässt sich das kaum refi­nan­zieren. Deswegen sind die Lauf­zeiten hier länger. …


Gekürzt. Geschrie­ben für Energie&Manage­ment. Erschie­nen in der Ausgabe 01/​2021. Der vollstän­dige Beitrag ist nur dort zu lesen. Zum kos­ten­freien Pro­be­abo, dem Arti­kel­kauf oder den verschie­de­nen Abonnement-​Paketen geht es hier.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
„Heizungs­in­ves­tition – kümmert euch jetzt!”

Heizungs­in­ves­tition – kümmert euch jetzt!”

Interview mit Sebastian Herkel, Fraunhofer ISE, Abteilungsleiter energieeffiziente Gebäude. Immobilienwirtschaft: Wie sehen Sie das aktuelle Regelwerk in Bezug auf mehr Effizienz in Immobilien? Sebastian Herkel: Letztes Jahr haben wir ein ziemlich komplexes Regelwerk...

Biomethan: Geschäftsfeld für Energiehändler

Biomethan: Geschäftsfeld für Energiehändler

Biomethan hat gute Chancen als Handelsgut mit und für die Zukunft. Denn es kann hierzulande in üppigen Mengen hergestellt werden. Abnehmer in Mobilität, Wärmemarkt und Industrie gäbe es ausreichend. Doch noch wird das Gros des Biogases verstromt und nicht...

„Heizungs­in­ves­tition – kümmert euch jetzt!”

Heizungs­in­ves­tition – kümmert euch jetzt!”

Interview mit Sebastian Herkel, Fraunhofer ISE, Abteilungsleiter energieeffiziente Gebäude. Immobilienwirtschaft: Wie sehen Sie das aktuelle Regelwerk in Bezug auf mehr Effizienz in Immobilien? Sebastian Herkel: Letztes Jahr haben wir ein ziemlich komplexes Regelwerk...

Weniger ist manchmal mehr

Weniger ist manchmal mehr

Politische Vorgaben von der EU bis zum Bund stellen Immobilienbesitzer vor schwierige Entscheidungen. Wie soll eine Immobilie in Zukunft ESG-konform, also nachhaltig, beheizt werden? Und ist das auch effizient, sprich bezahlbar? Ausgenommen sind zunächst diejenigen,...