RED II: Bun­des­re­gie­rung dreht Bio­kraft­stof­fen den Saft ab

Diese FAME-Fraktion eines Rapsölwerks hat heute schon eine meist zu geringe Auslastung. Mit RED II wird sie weiter schrumpfen. Foto: Frank Urbansky

Die Erneuerbare-Energien-Richtlinie II der EU, kurz RED II, muss in natio­na­les Recht umge­setzt werden. Ver­ant­wort­lich dafür ist das Bun­des­um­welt­mi­nis­te­rium. Ein aktu­el­ler Entwurf macht es nahezu unmög­lich, Bio­kraft­stoffe der ersten Genera­tion in Zukunft in nen­nens­wer­ten Mengen auf den Markt zu bringen. Das Ent­set­zen in der Branche ist ent­spre­chend groß.

Mit „Völlig unzu­läng­li­cher Entwurf“ (Verband der Bio­kraft­stoff­in­dus­trie, VDB); „BMU bleibt mit 14 Prozent hinter seinen eigenen Kli­ma­zie­len zurück“ (Verband der Auto­mo­bil­in­dus­trie, VDA); „Der Entwurf igno­riert voll­stän­dig die Ziele der Bun­des­re­gie­rung und der EU und gefähr­det damit Hun­dert­tau­sende Arbeits­plätze, die Wirt­schafts­chan­cen einer Was­ser­stoff­wirt­schaft und das Errei­chen der Kli­ma­ziele im Verkehr“ (Deut­scher Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Verband, DWV); … hagelt es nur Kritik.

Anfang Novem­ber 2020 legte das BMU nach und ver­öf­fent­lichte einen Kom­men­tar zum Gut­ach­ten des „Wis­sen­schaft­li­chen Beirats der Bun­des­re­gie­rung Globale Umwelt­ver­än­de­run­gen« (WBGU). Ein­deu­tige Ziel­rich­tung: gegen deut­sche Raps­bau­ern und Bio­kraft­stoff­pro­du­zen­ten. „Das BMU hat offen­bar das Gut­ach­ten nicht selbst gelesen, sonst würde es Bio­kraft­stoffe aus Anbau­bio­masse nicht in den Schmutz zerren. Das WBGU-Gutachten bezeich­net den Einsatz von Bio­masse zur Reduk­tion von CO2-Emissionen als teils unum­gäng­lich. Zudem sollte nach Ansicht der WBGU-Autoren die vor­bild­li­che Nach­hal­tig­keits­ver­ord­nung für Bio­kraft­stoffe sogar auf andere Berei­che aus­ge­wei­tet werden«, sagte Elmar Baumann, Geschäfts­füh­rer beim VDB.


Gekürzt. Geschrie­ben für Brenn­stoff­spie­gel. Der voll­stän­dige Beitrag ist nur in der Ausgabe 01/2020 zu lesen. Zum kos­ten­freien Pro­be­abo geht es hier.