Außenansicht des ORC-Systems am KIT während der Bauphase. Foto: KIT

Nieder­tem­pe­ra­turige Abwärme mit ORC zu Strom wandeln

von | 29. September 2021

Niedrige Abwär­me­ni­veaus können nur selten technisch genutzt werden, und wenn, dann meist im Wärme­markt. Mit Hilfe von Organic Rankine Cycle können sie auch in Strom umge­wandelt werden.

Nieder­tem­pe­ra­turige Abwärme kann man mittels kohlen­stoff­ba­sierter Kühl­mittel auf höhere Tempe­ra­tur­ni­veaus anheben und damit etwa Storm erzeugen. „Da es sich bei Wärme­trä­ger­medien um kohlen­was­ser­stoff­ba­sierte Substanzen handelt, wird vom Organic Rankine Cycle (ORC) gesprochen. Die Verdamp­fungs­wärme liegt bei den meisten Substanzen eine Größen­ordnung unter der von Wasser”, benennt Springer-​Vieweg-​Autor Christian Synwoldt in seinem Buch­ka­pitel Tech­no­logien ab Seite 251 diese Tech­no­logie. Benannt wurde sie nach dem briti­schen Begründer der Ther­mo­dy­namik, William John Macquorn Rankine.

Am Karls­ruher Institut für Tech­no­logie (KIT) ist eine euro­paweit einzig­artige Forschungs­in­fra­struktur in Betrieb gegangen, mit der die Poten­ziale dieser Tech­no­logie ausge­lotet werden sollen. Das Technikum MoNiKa (für Modularer Nied­rig­tem­pe­ra­tur­kreislauf Karlsruhe) soll die Umwandlung über­schüs­siger Wärme in Strom mittels ORC effi­zi­enter und umwelt­freund­licher gestalten. MoNiKa erreicht eine ther­mische Leistung von einem Megawatt und damit eine Größen­ordnung, mit der Forschungs­er­geb­nisse gut auf die Praxis über­tragen und skaliert werden können. …


Gekürzt. Geschrieben für Springer Profes­sional. Der komplette Beitrag ist hier zu lesen.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
Fluss­wärme als weiterer Baustein für die Energiewende

Fluss­wärme als weiterer Baustein für die Energiewende

Die Umgebungswärme von Fließgewässern wird hierzulande noch kaum genutzt. Eine Studie hat nun allein für Bayern erstaunliche Potenziale aufgedeckt. Eine Nutzung der Wärme hätte auch einen positiven ökologischen Effekt durch die Abkühlung der Flüsse. In Bayern könnten...

Leipziger Gruppe mit Rekordergebnis

Leipziger Gruppe mit Rekordergebnis

Mit 344 Millionen Euro wurde ein Rekordergebnis vor Steuern erzielt, so viel wie noch nie und rund 20 Prozent mehr als im Vorjahr. Grund dafür war vor allem das gute Energiegeschäft, insbesondere im Stromgroßhandel. Der Konzernumsatz stieg im abgelaufenen...

„Heizungs­in­ves­tition – kümmert euch jetzt!”

Heizungs­in­ves­tition – kümmert euch jetzt!”

Interview mit Sebastian Herkel, Fraunhofer ISE, Abteilungsleiter energieeffiziente Gebäude. Immobilienwirtschaft: Wie sehen Sie das aktuelle Regelwerk in Bezug auf mehr Effizienz in Immobilien? Sebastian Herkel: Letztes Jahr haben wir ein ziemlich komplexes Regelwerk...

SF6 wird als Isoliergas Schritt für Schritt abgeschafft

SF6 wird als Isoliergas Schritt für Schritt abgeschafft

Schwefelhexafluorid hat als Isoliergas viele Vorteile, aber einen entscheidenden Nachteil: sein sehr hohes Treibhausgaspotenzial. Deshalb soll es schrittweise aus dem Verkehr gezogen werden. Erste Unternehmen setzen dies bereits um. Schwefelhexafluorid (SF6) ist ein...