Rebecca Freitag, Botschafterin für die Rechte zukünftiger Generationen und ehemalige deutsche UN-Jugenddelegierte für Nachhaltige Entwicklung. Foto: privat

9. Barcamp Rene­wables: Wie geht genera­tio­nen­ge­rechte Energieversorgung?

von | 7. Oktober 2021

Die Energie­blogger, SMA und das Kompe­tenz­netzwerk dezen­trale Ener­gie­tech­no­logien (deENet) laden für Donnerstag, den 28., und Freitag, den 29. Oktober zum neunten Barcamp Rene­wables ein. Die Veran­staltung findet in diesem Jahr online statt und steht unter dem Motto „Austausch und Networking für eine genera­tio­nen­ge­rechte Ener­gie­ver­sorgung“. Das Event startet am Donnerstag ab 17.45 Uhr mit Keynote, Themen­sammlung und Session-​Planung. Am Freitag folgen von 9 bis 13 Uhr die verschie­denen Sessions.

Nach der Bundes­tagswahl sind die poli­ti­schen Karten neu gemischt. Welche Chancen daraus im Kampf gegen den Klima­wandel entstehen, wird sich zeigen. Klar ist, dass die neue Regierung keine Zeil verlieren darf, um endlich die Weichen für eine genera­tio­nen­ge­rechte Ener­gie­ver­sorgung zu stellen. Was es sonst noch braucht und wie das gehen soll? Dieser Frage­stellung widmet sich das neunte Barcamp Rene­wables. Gemeinsam wollen die Teilnehmer:innen des Barcamps neue Ideen zur Ener­gie­wende entwi­ckeln, Impulse geben und ihre Vernetzung ausbauen.

Um unser Ener­gie­system sauber und dezentral zu gestalten, zählt jeder Tag

In dieser heraus­for­dernden Zeit der Menschheit trägt jeder die Verant­wortung, sich aus seiner Komfortzone zu bewegen und seinen Beitrag dafür zu leisten“, fordert Rebecca Freitag, Botschaf­terin für die Rechte zukünf­tiger Genera­tionen und ehemalige deutsche UN-​Jugenddelegierte für Nach­haltige Entwicklung. Sie spricht in ihrer Keynote am Donnerstag um 18.20 Uhr zum Auftakt des Barcamp Rene­wables über das Thema Genera­tio­nen­ge­rech­tigkeit. „Für uns junge Menschen und die noch unge­bo­renen Kindern zählt jeder Tag, unser Ener­gie­system sauber, demo­kra­tisch und dezentral zu gestalten.“

Veran­staltung für alle Inter­es­sierten offen und kostenfrei

Alle, die Interesse an Erneu­er­baren Energien und Ener­gie­ef­fi­zienz haben, laden SMA, das Orga­ni­sa­ti­onsteam der Energie­blogger und das Kompe­tenz­netzwerk dezen­trale Ener­gie­tech­no­logien e.V. (deENet) herzlich ein. Die Teilnahme ist wie in den Vorjahren kostenlos. Ange­meldet werden kann sich hier. Wie bei einem Barcamp üblich, gibt es auch in der Online-​Variante kein festes Programm des Veran­stalters. Themen­vor­schläge, über die dann am ersten Tag des Barcamps abge­stimmt wird, können auf www​.barcamp​-rene​wables​.de einge­reicht werden.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
Klima­schutz­con­tracting – das nächste große Ding?

Klima­schutz­con­tracting – das nächste große Ding?

Mit dem Klimaschutz-Contracting sollen Energiedienstleistungen auf ein neues Level gebracht werden. Damit beschäftigt sich ein Arbeitskreis im Contracting-Verband vedec. Contracting boomt. Der Fachverband konstatierte für 2020 ein Wachstum von 4,5 % im Umsatz und 6,55...

Was das Jahr 2022 ener­gie­po­li­tisch bringt

Was das Jahr 2022 ener­gie­po­li­tisch bringt

2022 wird energiepolitisch durch die Ampelkoalition geprägt werden. Aber auch die EU plant auf dem Energie- und insbesondere dem Gasmarkt große Umstrukturierungen, die alle Verbraucher betreffen. Die Energiepolitik der EU wirkt sich immer stärker auf die deutsche...

Digitaler Gebäude-​Zwilling schafft Transparenz

Digitaler Gebäude-​Zwilling schafft Transparenz

Im Wohnungsbau ist die digitale Planungsmethode Building Information Modeling (BIM) noch nicht weit verbreitet. Dabei bietet sie gerade für die Planung und den späteren Betrieb von Wohnimmobilien große Vorteile. Die höheren Investitionen in der Planungsphase rentieren...