Aufgrund Trockenheit und die Rußrindenkrankheit leiden auch Laubwälder, die an sich als gesund galten, wie hier am Rande von Leipzig. Foto: Frank Urbansky

Mit besseren Daten gegen das Waldsterben

von | 28. April 2022

Klima­wandel und Wald­sterben gehen nach Wissen­schafts­meinung Hand in Hand. Mit besseren Daten soll geklärt werden, wie Wälder Trocken­stress und Hitze­wellen trotzen können.

Schon in den 80er Jahren des letzten Jahr­hun­derts wurde klar, dass der Klima­wandel durch die Menschheit forciert wird. „Parallel wuchs die Erkenntnis, dass die mit der Verbrennung fossiler Ener­gie­träger verbundene Umwelt­ver­schmutzung nicht nur die Gesundheit der Menschen belastet, sondern auch für das Wald­sterben verant­wortlich waren. Große Filter­an­lagen wurden errichtet und strenge Emis­si­ons­regeln erlassen, zumindest in Deutschland”, erläutert dies Springer-​Autor Josef Gochermann in seinem Buch­ka­pitel Am Ende der ersten Halbzeit auf Seite 51.

Wald­ex­perten analy­sierten in den letzten Jahr­zehnten auffällige Ereig­nisse von Baum- und Wald­sterben in Wäldern, die als nicht bedroht angesehen wurden. Eine Studie unter Leitung des Max-​Planck-​Instituts für Biogeo­chemie (MPI-​BGC) in Jena, zeigt, dass weiteres Baum- und Wald­sterben wahr­scheinlich ist. Mit Hilfe von verbes­serten Daten­struk­turen wollen die Wissen­schaftler nun zur Ursa­chen­for­schung und Früh­erkennung beitragen. …


Gekürzt. Geschrieben für Springer Profes­sional. Der komplette Beitrag ist hier zu lesen.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
Elek­tro­trophen können künst­liche Photo­syn­these erzeugen

Elek­tro­trophen können künst­liche Photo­syn­these erzeugen

Die energiewandelnden Prozesse der Natur nachzuahmen ist naheliegend – und in Zeiten der Energiewende schlichtweg eine Notwendigkeit. Die künstliche Photosynthese, etwa mit Mikroorganismen, wäre eine Möglichkeit. Eine der Herausforderungen der Energiewende ist es, die...

Mit Contrac­ting­mo­dellen zu mehr Abwärmenutzung

Mit Contrac­ting­mo­dellen zu mehr Abwärmenutzung

Die nutzbaren Potenziale von Abwärme in Deutschland sind groß – aus Industrie, Abwasserkanälen oder anderen Quellen. Die neue Bundesregierung hat jedoch nur explizit Abwärme aus Rechenzentren in ihrem Koalitionsvertrag bedacht. Es braucht also eines wirtschaftlichen...

Niedrige Tempe­ra­turen entscheidend

Niedrige Tempe­ra­turen entscheidend

Die Fernwärme spielt im Wärmemix der Zukunft eine wichtige Rolle. Dafür braucht sie regenerative Energiequellen, etwa Abwärme, große Solarthermie oder Biomasse. Doch diese Energiequellen stehen nicht ausreichend und überall zur Verfügung. Zudem wird ihr Nutzen...

Klick­systeme und Fräsverfahren

Klick­systeme und Fräsverfahren

An strombasierten Heizsystemen wird in Zukunft kein Weg vorbeiführen. Die Königin unter ihnen ist die Wärmepumpe. Sie arbeitet jedoch besonders effizient in Kombination mit Flächenheizungen. Im Bestand gibt es inzwischen gute Möglichkeiten, diese nachzurüsten,...