Infrarotheizungen sorgen dank der Strahlung schnell für Wärme – hier die Wirkungsweise im Vergleich mit Konvektionsheizkörpern. Grafik: etherma.com

Infra­rot­hei­zungen unter bestimmten Bedin­gungen sehr effizient

von | 27. Juni 2022

Infra­rot­hei­zungen gelten als inef­fi­zient. Doch in den richtigen Gebäuden können sie wahre Effi­zi­enz­wunder sein und punkten gegenüber anderen Wärme­spendern mit einem günstigen Investitionsvolumen.

Mit Strom zu heizen, ist auf viele Arten möglich. „Der Schritt, mit selbst­pro­du­ziertem Strom nun auch zu heizen, liegt auf der Hand und wird auch tech­no­lo­gisch durch den Einsatz von Wärme­pumpen von der Industrie unter­stützt. Partiell werden auch Elek­tro­hei­zungen, Infra­rot­hei­zungen, Nacht­spei­cher­hei­zungen oder Hybrid­systeme in Wohn­ge­bäuden verbaut”, benennen diese die Springer-​Vieweg-​Autoren Achaz und Julius von Arnim in ihrem Buch­ka­pitel E-Mobility 4.0 – erfolg­reiches Zusam­men­spiel von Prosumern mit Ener­gie­ef­fi­zi­enz­häusern und Stadt­werken auf Seite 799.

Während die Wärme­pumpe als effizient gilt, da sie Umge­bungs­wärme nutzt und ein Mehr­faches an Wärme aus dem einge­setzten Strom erzeugt, gelten Strom­di­rekt­hei­zungen, so auch die Infra­rot­heizung, als ineffizient. …


Gekürzt. Geschrieben für Springer Profes­sional. Der komplette Beitrag ist hier zu lesen.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
„Wir ziehen immer häufiger Abwärme oder Abwasser in Betracht“

Wir ziehen immer häufiger Abwärme oder Abwasser in Betracht“

Seit diesem Jahr gilt das Gesetz zur kommunalen Wärmeplanung und Dekarbonisierung der Wärmenetze. Bis 2028 müssen alle Kommunen eine solche Planung vorlegen. Im Interview erklärt Jannik Hartfil, Fachgebietsleiter Kommunale Wärmeplanung bei dem Energienetzbetreiber EWE...

„Wir ziehen immer häufiger Abwärme oder Abwasser in Betracht“

Wir ziehen immer häufiger Abwärme oder Abwasser in Betracht“

Seit diesem Jahr gilt das Gesetz zur kommunalen Wärmeplanung und Dekarbonisierung der Wärmenetze. Bis 2028 müssen alle Kommunen eine solche Planung vorlegen. Im Interview erklärt Jannik Hartfil, Fachgebietsleiter Kommunale Wärmeplanung bei dem Energienetzbetreiber EWE...