Stickstoffdünger ist in der Landwirtschaft unentbehrlich. Seine Herstellung muss nachhaltiger und weniger klimaschädlich werden. Foto: Frank Urbansky

Stick­stoff­dünger nach­hal­tiger herstellen

von | 11. Mai 2023

Die bisherige Herstellung von Stick­stoff­dünger aus Erdgas ist stark umwelt­schädlich. Forscher der ETH Zürich haben Methoden beschrieben, wie sich dieser Dünger nach­hal­tiger herstellen lässt.

Ohne indus­triell herge­stellte Dünger können ange­sichts des Bevöl­ke­rungs­wachstums keine ausrei­chenden Ernte­er­träge gewähr­leistet werden. „Um hohe Erträge sicher­zu­stellen, ist es gegen­wärtig erfor­derlich, den Pflanzen diese fehlenden Nähr­stoffe in Form von Mono- oder Mehr­nähr­stoff­dünger zur Verfügung zu stellen”, erklärt Springer-​Autor Sebastian Seyffert in seinem Zeit­schrif­ten­beitrag Strippung von Ammoniak aus Rinder­gülle zur Minderung von Emis­sionen auf Seite 36.

Die Bedeutung von Stick­stoff für das Pflan­zen­wachstum, insbe­sondere in der Wurze­lungs­phase, ist unbe­stritten. Herge­stellt wird diese Dünger­sorte weltweit und extrem ener­gie­in­tensiv aus Erdgas und – wo reichlich verfügbar – aus Kohle. …


Gekürzt. Geschrieben für Springer Profes­sional. Der komplette Beitrag ist hier zu lesen.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
„Wir ziehen immer häufiger Abwärme oder Abwasser in Betracht“

Wir ziehen immer häufiger Abwärme oder Abwasser in Betracht“

Seit diesem Jahr gilt das Gesetz zur kommunalen Wärmeplanung und Dekarbonisierung der Wärmenetze. Bis 2028 müssen alle Kommunen eine solche Planung vorlegen. Im Interview erklärt Jannik Hartfil, Fachgebietsleiter Kommunale Wärmeplanung bei dem Energienetzbetreiber EWE...

„Wir ziehen immer häufiger Abwärme oder Abwasser in Betracht“

Wir ziehen immer häufiger Abwärme oder Abwasser in Betracht“

Seit diesem Jahr gilt das Gesetz zur kommunalen Wärmeplanung und Dekarbonisierung der Wärmenetze. Bis 2028 müssen alle Kommunen eine solche Planung vorlegen. Im Interview erklärt Jannik Hartfil, Fachgebietsleiter Kommunale Wärmeplanung bei dem Energienetzbetreiber EWE...