Das Multisplit-System CirQHP unterstützt bis zu vier Inneneinheiten. Foto: Midea

Heizen und Kühlen mit Klimageräten

von | 17. Mai 2023

Will man Gebäude mit ein und derselben Tech­no­logie heizen und kühlen, kommen norma­ler­weise nur Wärme­pum­pen­lö­sungen infrage, die die Umge­bungs­tem­pe­ratur von Erdreich oder Grund­wasser nutzen. Mit Klima­an­lagen oder Luft-​Luft-​Wärmepumpen geht das auch mit der Umge­bungs­tem­pe­ratur der Luft.

Split­geräte sind zu unter­scheiden von Monoblock-​Klimageräten, die einfache Plug-​and-​play-​Lösungen sind und nur eine Steckdose benötigen (und eine Ableitung für das Kondens­wasser). Mono­blöcke, eher Super­markt­pro­dukte, eigenen sich nicht für jedes Gebäude und jeden Leis­tungs­bedarf an Kühlung. Zudem sind sie sehr laut und ineffizient.

Hier punkten Split­geräte. Sie bestehen immer aus zwei Kompo­nenten, einem Innen­gerät im zu kühlenden oder zu heizenden Raum und einem Außen­gerät mit Kompressor und Wärme­tau­scher, der an der Außenwand montiert wird.

Es gibt Split-​Raumklima-​Geräte, die klas­sische Luft-​Luft-​Wärmepumpen sind. Sie können schnell und relativ einfach instal­liert werden. Innen- und Außen­gerät sind über eine Kälte­mit­tel­leitung verbunden. Das Innen­gerät gibt Kälte oder Wärme direkt an die Luft ab. Davon zu unter­scheiden sind Luft/​Wasser-​Wärmepumpen, die – in Split-​Bauweise – ähnlich aufgebaut sind, aber Wärme oder Kälte an ein hydrau­li­sches, wasser­ge­führtes System wie eine klas­sische Fußboden- oder Radia­tor­heizung abgeben. …


Gekürzt. Geschrieben für Moderne Gebäu­de­technik aus dem HUSS-​Verlag. Erschienen in der Ausgabe 05/​2023. Zum News­letter und zu einem kosten­freien Probeabo geht es hier.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
„Heizungs­in­ves­tition – kümmert euch jetzt!”

Heizungs­in­ves­tition – kümmert euch jetzt!”

Interview mit Sebastian Herkel, Fraunhofer ISE, Abteilungsleiter energieeffiziente Gebäude. Immobilienwirtschaft: Wie sehen Sie das aktuelle Regelwerk in Bezug auf mehr Effizienz in Immobilien? Sebastian Herkel: Letztes Jahr haben wir ein ziemlich komplexes Regelwerk...

Biomethan: Geschäftsfeld für Energiehändler

Biomethan: Geschäftsfeld für Energiehändler

Biomethan hat gute Chancen als Handelsgut mit und für die Zukunft. Denn es kann hierzulande in üppigen Mengen hergestellt werden. Abnehmer in Mobilität, Wärmemarkt und Industrie gäbe es ausreichend. Doch noch wird das Gros des Biogases verstromt und nicht...

„Heizungs­in­ves­tition – kümmert euch jetzt!”

Heizungs­in­ves­tition – kümmert euch jetzt!”

Interview mit Sebastian Herkel, Fraunhofer ISE, Abteilungsleiter energieeffiziente Gebäude. Immobilienwirtschaft: Wie sehen Sie das aktuelle Regelwerk in Bezug auf mehr Effizienz in Immobilien? Sebastian Herkel: Letztes Jahr haben wir ein ziemlich komplexes Regelwerk...

Weniger ist manchmal mehr

Weniger ist manchmal mehr

Politische Vorgaben von der EU bis zum Bund stellen Immobilienbesitzer vor schwierige Entscheidungen. Wie soll eine Immobilie in Zukunft ESG-konform, also nachhaltig, beheizt werden? Und ist das auch effizient, sprich bezahlbar? Ausgenommen sind zunächst diejenigen,...