Schema eines Stahlspeichers, wie er bereits praktisch eingesetzt wird. Grafik: lumenion.com

Strom­über­schüsse in Stahl­kernen speichern

von | 26. Mai 2023

In Industrie und Gewerbe werden Hoch­tem­pe­ra­tur­speicher benötigt. Eine Lösung, bei der Windstrom in Stahl­kernen gespei­chert wird, soll nächstes Jahr in Schleswig-​Holstein an den Start gehen.

Für Hoch­tem­pe­ra­tur­pro­zesse in der Industrie müssen in Zukunft verstärkt entspre­chende Spei­cher­mög­lich­keiten geschaffen werden, damit auch hier die Ener­gie­wende gelingen kann. „Bei Hoch­tem­pe­ra­tur­spei­chern wird beispiels­weise mit einer elek­tri­schen Wider­stands­heizung und einem Heiß­luft­strom Vulkan­ge­stein auf eine Tempe­ratur von mehreren hundert Grad Celsius erhitzt”, beschreibt Springer-​Gabler-​Autor Tim Wawer in seinem Buch­ka­pitel Verbrauch, Erzeugung und Spei­cherung von Elek­tri­zität auf Seite 66 ein mögliches Verfahren.

Möglich wäre auch die Nutzung von Stahl­kernen. Eine entspre­chende Tech­no­logie hat das Berliner Unter­nehmen Lumenion entwi­ckelt. Mit Hilfe von Strom wird der Kern aufge­heizt. Energie wird im soge­nannten Heiz­re­gister in Wärme umge­wandelt und ein gasför­miges Wärme­über­tra­gungs­medium aufgeheizt. …


Gekürzt. Geschrieben für Springer Profes­sional. Der komplette Beitrag ist hier zu lesen.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
„Heizungs­in­ves­tition – kümmert euch jetzt!”

Heizungs­in­ves­tition – kümmert euch jetzt!”

Interview mit Sebastian Herkel, Fraunhofer ISE, Abteilungsleiter energieeffiziente Gebäude. Immobilienwirtschaft: Wie sehen Sie das aktuelle Regelwerk in Bezug auf mehr Effizienz in Immobilien? Sebastian Herkel: Letztes Jahr haben wir ein ziemlich komplexes Regelwerk...

Biomethan: Geschäftsfeld für Energiehändler

Biomethan: Geschäftsfeld für Energiehändler

Biomethan hat gute Chancen als Handelsgut mit und für die Zukunft. Denn es kann hierzulande in üppigen Mengen hergestellt werden. Abnehmer in Mobilität, Wärmemarkt und Industrie gäbe es ausreichend. Doch noch wird das Gros des Biogases verstromt und nicht...

„Heizungs­in­ves­tition – kümmert euch jetzt!”

Heizungs­in­ves­tition – kümmert euch jetzt!”

Interview mit Sebastian Herkel, Fraunhofer ISE, Abteilungsleiter energieeffiziente Gebäude. Immobilienwirtschaft: Wie sehen Sie das aktuelle Regelwerk in Bezug auf mehr Effizienz in Immobilien? Sebastian Herkel: Letztes Jahr haben wir ein ziemlich komplexes Regelwerk...

Weniger ist manchmal mehr

Weniger ist manchmal mehr

Politische Vorgaben von der EU bis zum Bund stellen Immobilienbesitzer vor schwierige Entscheidungen. Wie soll eine Immobilie in Zukunft ESG-konform, also nachhaltig, beheizt werden? Und ist das auch effizient, sprich bezahlbar? Ausgenommen sind zunächst diejenigen,...