Auch der Gasverbrauch wird in einem smarten Energiemanagement, wie hier bei einem Kunststoffverarbeiter, elektronisch erfasst und ausgewertet. Foto: Urbansky

Wie die Industrie 4.0 Energie managed

von | 3. Februar 2017

Die Digi­ta­li­sierung wird die Ener­gie­ver­sorgung der Industrie verändern. Dabei ergänzen sich Ressour­cen­er­sparnis, Nach­hal­tigkeit und höhere Gewinne. Einkauf und Verbrauch sind Säulen dieser Strategie.

Die Industrie spielt eine Schlüs­sel­rolle beim Ener­gie­ver­brauch der Zukunft und damit für die Ener­gie­wende. „Der Indus­trie­sektor hat einen maßge­benden Einfluss auf die Ener­gie­bilanz und die Entwicklung der Ener­gie­ef­fi­zienz in Deutschland. … Für eine erfolg­reiche Ener­gie­po­litik müssen mit Bezug zur Industrie vor allem auch Prozes­s­in­no­va­tionen gefördert werden. ….

Nur durch die forcierte Erfor­schung und Entwicklung neuer effi­zi­enter Tech­no­logien und System­lö­sungen ist das Erreichen der Ener­gie­ziele bis 2030 und darüber hinaus möglich”, beschreiben die Springer Vieweg-​Autoren Fabian Zimmermann, Ekrem Köse, Markus Reichart, Sebastian Weckmann, Alexander Sauer in ihrem Buch­ka­pitel Industrie auf Seite 161f ein wichtiges Handlungsfeld.

Beispiele, wie Firmen ihre Versorgung mit Energie und deren inner­be­trieb­liche Verwendung selbst gestalten, gibt es schon heute. Grundlage ist auch hier, wie bei so vielen Gebieten der Ener­gie­wende, die Digitalisierung.…


Gekürzt. Geschrieben für Sprin­ger­Pro­fes­sional. Der kom­plette Beitrag ist hier zu lesen.

Über das wach­sende Angebot an Heizstrom, einer der Möglich­keiten für Sonder­tarife als neue Geschäfts­mo­delle, infor­miert Energieblogger-​Kollege Björn Katz hier auf sei­nem Blog Strom­aus­kunft.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
„Diesel­ag­gregate haben mit Holz­ver­gaser eine Zukunft“

Diesel­ag­gregate haben mit Holz­ver­gaser eine Zukunft“

Interview mit Matthias von Senfft, International Sales Manager bei Spanner Re², www.holz-kraft.com Brennstoffspiegel: Wie würden Sie kurz den Vorteil von Holzvergasern gegenüber anderen Heiztechnologien beschrieben? von Senfft: Sie sind effizienter als...

Inves­ti­tionen und Betrieb andere machen lassen

Inves­ti­tionen und Betrieb andere machen lassen

Die Novellen der Heizkostenverordnung und der Wärmelieferverordnung lassen auf sich warten. Jedoch wurden zuletzt steuerliche Hemmnisse für Wohnungsunternehmen verringert, die ihnen den Energiehandel erschwerten. Für Contractoren ist dies kein bedrohliches Szenario....

West­afrika: Wasserstoff-​Powerhouse mit drei Haken

West­afrika: Wasserstoff-​Powerhouse mit drei Haken

Bundesforschungsministerin Anja Karliczek will den Sonnenreichtum Westafrikas nutzen, um Wasserstoff für Deutschland zu produzieren. Das Projekt hat nur Chancen bei einer echten Partnerschaft. Ohne Wasserstoff wird die Energiewende nicht gelingen. "Der Strombedarf...

Strom aus Strömen

Strom aus Strömen

Wasserkraft ist neben Biomasse die einzige grundlastfähige erneuerbare Energieform. Doch die Ausbaupotenziale für große Pumpspeicher- oder reine Wasserkraftwerke sind begrenzt. Bürger begehren auf, Investoren ziehen sich zurück. Die kleine Variante, etwa...