Eine der Brennwerttherme wird die alte Haupttribüne im "Bruno" versorgen. Foto: Urbansky

Altehr­wür­diges Bruno wird modern gewärmt

von | 18. April 2017

Das altehr­würdige Bruno-​Plache-​Stadion, Heimstatt des Viert­li­gisten Lok Leipzig, ist arg in die Jahre gekommen. Nur dem Enga­gement der Fans ist es zu verdanken, dass die Bausub­stanz des liebevoll „Bruno“ genannten Stadions immer noch gut erhalten und ohne Abstriche für Regio­nal­spiele geeignet ist.

Das hat zwar für Fußball­tra­di­tio­na­listen seinen Reiz. Ener­ge­tisch jedoch war die alte Ölheizung, mit der alle Gebäude des Geländes via Nahwär­menetz beheizt wurden, eine Katastrophe.

Dank Erbpacht machbar

Der stets klamme, aktuell aber schul­den­freie Fußballklub hat nun eine Möglichkeit gesucht und gefunden, wie in Zukunft die Wärme­ver­sorgung effi­zi­enter und bezahlbar gestaltet werden kann.

Mit den Stadt­werken haben wir einen Partner gefunden, der uns wärme­seitig zukunfts­fähig aufstellt“, sagt Thomas Löwe, Vize­prä­sident des Fußball­vereins. Nachdem dank Haupt­sponsor ETL (European Tax und Law) und Vorstand Franz-​Josef Wernze der Erbpacht­vertrag Bruno-​Plache-​Stadion mit der Stadt Leipzig abge­schlossen werden konnte, konnte der Verein jetzt auch die neue Ener­gie­lösung in Angriff nehmen.

Ich freue mich sehr, dass die Inge­nieure der Leipziger Stadt­werke uns ein so über­zeu­gendes Konzept vorgelegt haben“, so Löwe. „Wir sind ein Leipziger Tradi­ti­ons­verein und wollen das auch bei der Wahl unserer Geschäfts­partner deutlich machen“.

Geplant ist die Errichtung von zwei Gasbrenn­wert­kesseln – je eine im Tribü­nen­ge­bäude mit 110 kW und in der Geschäfts­stelle des Vereins mit 130 kW Leistung. Dafür werden nach Ende der Spiel­saison auf 300 Metern neue Gaslei­tungen verlegt sowie eine Abgas­anlage, eine Druck­haltung und die erfor­der­lichen Verteiler installiert.

Mit Contracting finanzierbar

Finan­zierbar wird die neue Wärme­ver­sorgung für den 1. FC Lok durch eine indi­vi­duelle Contracting-​Lösung. Mit dieser kann der 1. FC Lok die fertige Wärme von den Stadt­werken beziehen – die Planung, Errichtung und Finan­zierung der Anlage über­nehmen die Leipziger Stadt­werke ebenso wie deren Wartung.

Die effi­ziente Wärme-​Lösung leistet dabei auch einen wichtigen Umwelt-​Beitrag. Im Vergleich zur bishe­rigen Ölheizung spart diese jedes Jahr rund 20 Tonnen CO2.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
Kraft­werks­daten intel­ligent und voraus­schauend managen

Kraft­werks­daten intel­ligent und voraus­schauend managen

Die Menge an Daten in der Energiewirtschaft wächst rasant an. Nur ein modernes Datenmanagement mittels intelligenter Methoden kann in diesen Daten Optimierungspotenziale bei Erzeugung, Leitung und Verteilung heben. Modernes Datenmanagement bietet für alle...

EEG-​Novelle eignet sich nur bedingt zum Beschleunigen

EEG-​Novelle eignet sich nur bedingt zum Beschleunigen

Ein ganzes Bündel an Gesetzen zum beschleunigten Ausbau erneuerbarer Energien verließ erst kürzlich den Bundestag. Doch sie beruhen auf vielen Kompromissen, die die Wirksamkeit einschränken. Mehrere Gesetzesvorhaben wurden gerade auf den Weg gebracht – zum einen...

Die neue Heiz­technik ist eine Wette auf die Zukunft

Die neue Heiz­technik ist eine Wette auf die Zukunft

Wärmewende, CO2-Preise, Ukraine-Krieg – all das macht Energie teuer. Und Wärmeenergie umso mehr. Der Immobiliensektor ist hier besonders betroffen: 50 % der Wärme werden aus Erdgas bereitgestellt, gut 15 % sind Fernwärme, die ebenfalls aus Gas oder Kohle kommt. Doch...

Mit smarter TGA Krisen­folgen mildern

Mit smarter TGA Krisen­folgen mildern

Die Technische Gebäudeausrüstung (TGA) gilt nicht umsonst als Königsdisziplin unter Planern. Sie sorgt dafür, dass in einer Immobilie alle Rädchen fein ineinandergreifen und einen reibungsfreien Betrieb ermöglichen. In Zeiten von Klimakrise, Lieferengpässen und...