PV-Anlagen bei einer Dachsanierung gleich mit installieren und damit Mieterstrommodelle möglich machen, ist eine der Szenarien, mit denen die Energiewende in den eigenen vier Wänden gelingen kann. Foto: Urbansky

Strom­wende zu Hause einleiten

von | 26. Oktober 2017

Vom Scheitern der Ener­gie­wende ist viel zu lesen. Dabei können selbst Haushalte ihren Beitrag dazu leisten. Die Tech­no­logien stehen bereit. Ob sie wirt­schaftlich sind, lässt sich vor Ort prüfen.

Haushalte verbrauchen viel Energie. „Private Haushalte tragen mit mehr als 60 % zum gebäu­de­be­zo­genen Endener­gie­ver­brauch bei. Ener­ge­tisch besteht erheb­liches Einspar­po­tenzial bezüglich der Nutzung, aber auch der Erzeugung von Energie”, bilan­ziert dies Springer Gabler-​Autorin Astrid Schultze in ihrem Buch­ka­pitel Die Wohnungs­wirt­schaft und ihr Beitrag zur Ener­gie­wende auf Seite 202.

Deswegen sind Haushalte auch einer der Schlüs­sel­punkte für das Gelingen der Ener­gie­wende. Wie nun können die Haushalte zum Gelingen der Ener­gie­wende im Bereich der elek­tri­schen Energie beitragen?

Zuerst: Mieter haben es deutlich schwerer, die Ener­gie­wende zu Hause zu stemmen, als Haus­be­sitzer. Sie können maximal einen Ökostrom­tarif abschließen. Beim Instal­lieren von Anlagen zur Erzeugung erneu­er­barer Energien sind sie aber von ihren Verwaltern und Eigen­tümern abhängig. …


Gekürzt. Geschrieben für Springer Profes­sional. Der kom­plette Beitrag ist hier zu lesen.

Mit den Zielen der Ener­gie­wende beschäf­tigt sich Energieblogger-​Kollege Björn Katz hier auf sei­nem Blog Strom­aus­kunft.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
Holz­ver­gaser: Comeback einer totge­glaubten Technologie

Holz­ver­gaser: Comeback einer totge­glaubten Technologie

Holzvergaser gibt es schon seit gut 130 Jahren, als sie die industrielle Revolution in England befeuerten. In der Nachkriegszeit eine probate Lösung, um dem Treibstoffmangel im Verkehrssektor zu begegnen. Heutzutage dienen sie als Heizlösung insbesondere dort, wo viel...

Inves­ti­tionen und Betrieb andere machen lassen

Inves­ti­tionen und Betrieb andere machen lassen

Die Novellen der Heizkostenverordnung und der Wärmelieferverordnung lassen auf sich warten. Jedoch wurden zuletzt steuerliche Hemmnisse für Wohnungsunternehmen verringert, die ihnen den Energiehandel erschwerten. Für Contractoren ist dies kein bedrohliches Szenario....

West­afrika: Wasserstoff-​Powerhouse mit drei Haken

West­afrika: Wasserstoff-​Powerhouse mit drei Haken

Bundesforschungsministerin Anja Karliczek will den Sonnenreichtum Westafrikas nutzen, um Wasserstoff für Deutschland zu produzieren. Das Projekt hat nur Chancen bei einer echten Partnerschaft. Ohne Wasserstoff wird die Energiewende nicht gelingen. "Der Strombedarf...

Strom aus Strömen

Strom aus Strömen

Wasserkraft ist neben Biomasse die einzige grundlastfähige erneuerbare Energieform. Doch die Ausbaupotenziale für große Pumpspeicher- oder reine Wasserkraftwerke sind begrenzt. Bürger begehren auf, Investoren ziehen sich zurück. Die kleine Variante, etwa...