Foto: Mediamodifier / pixabay

Effi­ziente Werbung als Energiesparmaßnahme

von | 19. Januar 2018

Kaum ein Medium ist noch sicher vor den Klauen der Mone­ta­ri­sierung und des Kommerzes im Gewande der Werbung. Besonders kosten­in­tensiv und wenig umwelt­freundlich ist dabei jegliche Art von Werbung, die auf Papier daher­kommt, sei es als Plakat, als Zeitungs­an­zeige oder Flyer.

Doch warum muss Werbung eigentlich so sein? Viel ziel­ge­rich­teter – und umwelt­freund­licher sowie deutlich weniger ener­gie­in­tensiv – funk­tio­niert Online-​Werbung, die man bequem via zerti­fi­zierter AdWords-​Agentur schalten kann. Diese nutzt etwa Google, statt für Unmengen an Plakaten und Zeit­schriften Wälder abzu­holzen sowie für lange Trans­portwege die Umwelt mit CO2 zu verpesten. Hierdurch kann eine Menge an Energie einge­spart werden.

Was ist überhaupt eine AdWords-Agentur?

Solch eine Agentur schaltet Anzeigen auf Google AdWords. Viel­leicht sind Ihnen bei einer Google-​Suche schon Such­ergeb­nisse aufge­fallen, unter denen in einem kleinen grünen Kasten „Anzeige“ steht? Dies sind die soge­nannten AdWords. Sie stehen stets ganz oben in der Liste der ange­zeigten Ergeb­nisse und werden vom Werbe­trei­benden bezahlt.

Wie funk­tio­niert eine AdWords-Kampagne?

Um zu gewähr­leisten, dass die Werbe­kam­pagne effektiv ist, wird von einer AdWords-​Agentur zuerst das Unter­nehmen analy­siert. Hier wird geprüft, welche Schlüs­sel­wörter die Kunden verwenden, um die Dienst­leistung des Unter­nehmens zu finden. Diese soge­nannten Keywords werden anschließend analy­siert auf ihre Such­häu­figkeit und die Konkurrenz um das jeweilige Wort. Daraufhin wird eine Strategie erstellt und die Anzeige gestaltet: Den Werbe­trei­benden stehen hier 130 Zeichen zur Verfügung, um poten­zielle Kunden auf ihre Seite zu locken. Eine AdWords-​Agentur kennt bestimmte Schlüs­sel­worte und Ausdrucks­weisen, um Suchende dazu bewegen, die Anzeige zu klicken.

Warum ist AdWords so effizient?

Das AdWords-​System ist sehr effizient. Das liegt daran, dass keine aufwendig gedruckten Plakate oder Kurzfilme erstellt werden müssen, sondern lediglich ein kurzer Text. Hierdurch werden Unmengen an Material gespart. Da die Anzeigen nur erscheinen, wenn nach einem bestimmten Keyword gesucht wird, wird immer die passende Ziel­gruppe erreicht – anders als bei tradi­tio­neller Werbung: Werbung im Fernsehen ist für jedermann zu sehen; die einzige Einschränkung der Ziel­gruppe, die Werbe­trei­bende vornehmen können, ist die Auswahl des richtigen Senders (SuperRTL für Spielzeug, Come­dy­Central für jugend­liche Kleidung,…).

Trotzdem kann nicht garan­tiert werden, dass Fern­seh­werbung nur Personen erreicht, die am Produkt inter­es­siert sind. Auch die Auswertung der Anzeigen-​Effektivität ist bei AdWords simpler: Während tradi­tio­nelle Werbe­maß­nahmen keine direkte Analyse erlauben, wird bei AdWords bei jedem Klick auf eine Anzeige eine Rechnung an den Werbe­trei­benden geschickt, sodass hier die Effek­ti­vität direkt kontrol­liert werden kann.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
Klima­schutz­con­tracting – das nächste große Ding?

Klima­schutz­con­tracting – das nächste große Ding?

Mit dem Klimaschutz-Contracting sollen Energiedienstleistungen auf ein neues Level gebracht werden. Damit beschäftigt sich ein Arbeitskreis im Contracting-Verband vedec. Contracting boomt. Der Fachverband konstatierte für 2020 ein Wachstum von 4,5 % im Umsatz und 6,55...

Was das Jahr 2022 ener­gie­po­li­tisch bringt

Was das Jahr 2022 ener­gie­po­li­tisch bringt

2022 wird energiepolitisch durch die Ampelkoalition geprägt werden. Aber auch die EU plant auf dem Energie- und insbesondere dem Gasmarkt große Umstrukturierungen, die alle Verbraucher betreffen. Die Energiepolitik der EU wirkt sich immer stärker auf die deutsche...

Digitaler Gebäude-​Zwilling schafft Transparenz

Digitaler Gebäude-​Zwilling schafft Transparenz

Im Wohnungsbau ist die digitale Planungsmethode Building Information Modeling (BIM) noch nicht weit verbreitet. Dabei bietet sie gerade für die Planung und den späteren Betrieb von Wohnimmobilien große Vorteile. Die höheren Investitionen in der Planungsphase rentieren...