Effi­zi­ente Werbung als Ener­gie­spar­maß­nahme

Foto: Mediamodifier / pixabay
Foto: Mediamodifier / pixabay

Kaum ein Medium ist noch sicher vor den Klauen der Mone­ta­ri­sie­rung und des Kom­mer­zes im Gewande der Werbung. Beson­ders kos­ten­in­ten­siv und wenig umwelt­freund­lich ist dabei jeg­li­che Art von Werbung, die auf Papier daher­kommt, sei es als Plakat, als Zei­tungs­an­zeige oder Flyer.

Doch warum muss Werbung eigent­lich so sein? Viel ziel­ge­rich­te­ter – und umwelt­freund­li­cher sowie deut­lich weniger ener­gie­in­ten­siv – funk­tio­niert Online-Werbung, die man bequem via zer­ti­fi­zier­ter AdWords-Agentur schal­ten kann. Diese nutzt etwa Google, statt für Unmen­gen an Pla­ka­ten und Zeit­schrif­ten Wälder abzu­hol­zen sowie für lange Trans­port­wege die Umwelt mit CO2 zu ver­pes­ten. Hier­durch kann eine Menge an Energie ein­ge­spart werden.

Was ist über­haupt eine AdWords-Agentur?

Solch eine Agentur schal­tet Anzei­gen auf Google AdWords. Viel­leicht sind Ihnen bei einer Google-Suche schon Such­ergeb­nisse auf­ge­fal­len, unter denen in einem kleinen grünen Kasten „Anzeige“ steht? Dies sind die soge­nann­ten AdWords. Sie stehen stets ganz oben in der Liste der ange­zeig­ten Ergeb­nisse und werden vom Wer­be­trei­ben­den bezahlt.

Wie funk­tio­niert eine AdWords-Kampagne?

Um zu gewähr­leis­ten, dass die Wer­be­kam­pa­gne effek­tiv ist, wird von einer AdWords-Agentur zuerst das Unter­neh­men ana­ly­siert. Hier wird geprüft, welche Schlüs­sel­wör­ter die Kunden ver­wen­den, um die Dienst­leis­tung des Unter­neh­mens zu finden. Diese soge­nann­ten Key­words werden anschlie­ßend ana­ly­siert auf ihre Such­häu­fig­keit und die Kon­kur­renz um das jewei­lige Wort. Dar­auf­hin wird eine Stra­te­gie erstellt und die Anzeige gestal­tet: Den Wer­be­trei­ben­den stehen hier 130 Zeichen zur Ver­fü­gung, um poten­zi­elle Kunden auf ihre Seite zu locken. Eine AdWords-Agentur kennt bestimmte Schlüs­sel­worte und Aus­drucks­wei­sen, um Suchende dazu bewegen, die Anzeige zu klicken.

Warum ist AdWords so effi­zi­ent?

Das AdWords-System ist sehr effi­zi­ent. Das liegt daran, dass keine auf­wen­dig gedruck­ten Plakate oder Kurz­filme erstellt werden müssen, sondern ledig­lich ein kurzer Text. Hier­durch werden Unmen­gen an Mate­rial gespart. Da die Anzei­gen nur erschei­nen, wenn nach einem bestimm­ten Keyword gesucht wird, wird immer die pas­sende Ziel­gruppe erreicht – anders als bei tra­di­tio­nel­ler Werbung: Werbung im Fern­se­hen ist für jeder­mann zu sehen; die einzige Ein­schrän­kung der Ziel­gruppe, die Wer­be­trei­bende vor­neh­men können, ist die Auswahl des rich­ti­gen Senders (SuperRTL für Spiel­zeug, Come­dy­Cen­tral für jugend­li­che Klei­dung,…).

Trotz­dem kann nicht garan­tiert werden, dass Fern­seh­wer­bung nur Per­so­nen erreicht, die am Produkt inter­es­siert sind. Auch die Aus­wer­tung der Anzeigen-Effektivität ist bei AdWords simpler: Während tra­di­tio­nelle Wer­be­maß­nah­men keine direkte Analyse erlau­ben, wird bei AdWords bei jedem Klick auf eine Anzeige eine Rech­nung an den Wer­be­trei­ben­den geschickt, sodass hier die Effek­ti­vi­tät direkt kon­trol­liert werden kann.