Ines Rutschmann testete die Heizölportale. Foto: Finanztip

Heiz­öl­händler sollten immer den gleichen Preis bieten”

von | 16. Mai 2018

Interview mit Ines Rutschmann, die für Finanztip die Heiz­öl­portale testete.

Brenn­stoff­spiegel: Wie sind Sie auf den Test zu den Heiz­öl­por­talen gekommen?

Rutschmann: Heizen mit Öl ist immer noch weit verbreitet. Die Kunden geben viel Geld dafür aus. Deswegen ist es für uns als Verbraucher-​Ratgeber wichtig, hier zu testen. Wir stellen uns immer die Frage, wie Verbraucher ihre Kosten mini­mieren können. Am größten Block, der Kaltmiete, kann man wenig machen; bei Versi­che­rungen und Neben­kosten aber schon. Die Heiz­öl­portale sind wie andere Vergleichs­portale eine gute Möglichkeit, günstig zu bestellen. Heizöl ist ein gene­ri­sches Produkt und absolut vergleichbar. Der größte Unter­schied zwischen zwei Angeboten liegt zumeist im Preis.

Wird dieser Test in Zukunft regel­mäßig durchgeführt?

Wir haben einen ersten Test 2015 gemacht. Da der Preis­kampf sehr rege ist, wollen wir nunmehr halb­jährlich die Heiz­öl­portale testen. Wir müssen ja auch über­prüfen, ob ein oder zwei weitere Portale, die bisher nicht so gut abschnitten, dann zu empfehlen sind.

Haben Sie auch die Methodik der Portale untersucht?

Nein, wir haben nur getestet, was auch für den Kunden zu sehen ist. Wichtig für eine Empfehlung ist, dass das Portal offen für alle Heiz­öl­händler ist und diese zu den ange­ge­benen Preisen tatsächlich liefern können. …


Gekürzt. Geschrie­ben für Brenn­stoff­spie­gel. Der voll­stän­dige Beitrag ist nur in der Ausgabe 05/​2018 zu lesen. Zum kos­ten­freien Pro­be­abo geht es hier.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
Wohn­quartier mit Sand­wich­kol­lek­toren und kalter Nahwärme

Wohn­quartier mit Sand­wich­kol­lek­toren und kalter Nahwärme

Eisspeicher spielen für die Wärmewende eine wachsende Rolle. Investoren landauf, landab erkennen die Vorteile der Technologie, mit der im Winter gut geheizt und im Sommer fast zum Null-Ttarif gekühlt werden kann. Mit dem Erd-Eeisspeicher kommt nun eine investiv...

Inves­ti­tionen und Betrieb andere machen lassen

Inves­ti­tionen und Betrieb andere machen lassen

Die Novellen der Heizkostenverordnung und der Wärmelieferverordnung lassen auf sich warten. Jedoch wurden zuletzt steuerliche Hemmnisse für Wohnungsunternehmen verringert, die ihnen den Energiehandel erschwerten. Für Contractoren ist dies kein bedrohliches Szenario....

West­afrika: Wasserstoff-​Powerhouse mit drei Haken

West­afrika: Wasserstoff-​Powerhouse mit drei Haken

Bundesforschungsministerin Anja Karliczek will den Sonnenreichtum Westafrikas nutzen, um Wasserstoff für Deutschland zu produzieren. Das Projekt hat nur Chancen bei einer echten Partnerschaft. Ohne Wasserstoff wird die Energiewende nicht gelingen. "Der Strombedarf...

Strom aus Strömen

Strom aus Strömen

Wasserkraft ist neben Biomasse die einzige grundlastfähige erneuerbare Energieform. Doch die Ausbaupotenziale für große Pumpspeicher- oder reine Wasserkraftwerke sind begrenzt. Bürger begehren auf, Investoren ziehen sich zurück. Die kleine Variante, etwa...