Das innere einer Mikrogasturbine. Luftlagerung ermöglicht weitgehende Wartungs- und Schmierstofffreiheit. Foto: Capstone

Mikro­gas­tur­binen können Alter­native für kleine BHKW sein

von | 4. Mai 2020

Die Kraft-​Wärme-​Kopplung (KWK), ist eine Schlüs­sel­tech­no­logie der Ener­gie­wende. Der Einsatz von Mikro­gas­tur­binen gegenüber Block­heiz­kraft­werken (BHKW) ist in kleineren Immo­bilien mitunter sinnvoll.

Mikro­gas­tur­binen zur Wärme- und Strom­erzeugung sind in Deutschland bisher kaum bekannt. „Eine Mikro­gas­turbine ist eine kleine Gasturbine für den Einsatz in der dezen­tralen Ener­gie­ver­sorgung mit einer Leistung bis 200 kW elek­trisch. Mikro­gas­tur­binen sind kompakt gebaut, haben hohe Dreh­zahlen, niedrige Brenn­kam­mer­drücke und Tempe­ra­turen. Sie können mit einem breiten Spektrum an Kraft­stoffen wie Erd- und Biogas, sowie flüssigen Brenn­stoffen betrieben werden”, beschreibt Springer Vieweg-​Autor Hartmut Frey in seinem Buch­ka­pitel Mikro­gas­turbine auf Seite 479 wesent­liche Merkmale und Vorteile.

Entwi­ckelt wurde die Tech­no­logie in den USA mit Regie­rungs­un­ter­stützung in den 90er Jahren als Alter­native für dezen­trale Ener­gie­ver­sor­gungs­mo­delle. Die minimale Leistung liegt bei 20 bis 30 kW elek­trisch, der elek­trische Wirkungsgrad beläuft sich auf 30 Prozent und steigt mit der ausge­kop­pelten Wärme auf einen Gesamt­wir­kungsgrad von knapp 90 Prozent. Damit sind Mikro­gas­tur­binen durchaus mit einem BHKW der gleichen Leis­tungs­klasse vergleichbar. …


Gekürzt. Geschrie­ben für Sprin­ger Pro­fes­sio­nal. Der kom­plette Beitrag ist hier zu lesen.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
Welt­größte Wärme­pumpe zur Produktion von Wasserdampf

Welt­größte Wärme­pumpe zur Produktion von Wasserdampf

BASF und MAN Energy Solutions wollen eine der weltgrößten Wärmepumpen in Ludwigshafen bauen. Sie soll Abwärme nutzen, um Dampf für die chemische Industrie zu erzeugen. Wasserdampf ist der wichtigste Grundstoff der chemischen Industrie. Sollen chemische Produkte in...

Ein stabiler Strom­preis bei Null Emis­sionen ist möglich

Ein stabiler Strom­preis bei Null Emis­sionen ist möglich

Die Wärmepumpe wird die Heiztechnologie der Zukunft sein – auch in Gewerbeimmobilien. Der Wärmepumpengipfel Ende Juni, der von der Bundesregierung initiiert wurde, lässt daran kaum Zweifel aufkommen. Die Wärmepumpe an sich ist jedochnicht klimaneutral – der...

PPA: Eine Win-win-win-Situation

PPA: Eine Win-win-win-Situation

Power Purchase Agreements kündigen sich derzeit als Trend an. Gerade im Nordosten Deutschlands wachsen PV-Anlagen ganz ohne EEG-Vergütung fast wie Pilze aus dem Boden. Versprechen sie doch allen drei Beteiligten Seiten - Energieproduzent, Netzbetreiber und...