Geräuscharm, kontinuierlich Strom produzierend und in abgelegenen Gegenden einsetzbar ist diese Kombination aus Kleinwindanlage und Photovoltaik. Foto: Sky Wolf

Klein­wind­anlage nutzt Solar­strom für konti­nu­ier­liche Produktion

von | 13. Mai 2020

Klein­wind­an­lagen führen ein Nischen­dasein. Ein ameri­ka­ni­sches Startup kombi­nierte die Tech­no­logie mit Photo­voltaik und ermög­licht so eine konti­nu­ier­liche Strom­pro­duktion für abge­legene Verbraucher. 

Zur Eigen­strom­erzeugung sind in Deutschland vor allem Photo­vol­ta­ik­an­lagen und Block­heiz­kraft­werke gebräuchlich. Klein­wind­an­lagen zählen bisher nicht dazu. „Als Klein­wind­an­lagen gelten nach IEC 614002 (2006) Anlagen mit einer über­stri­chenen Rotor­fläche von unter 200 m2 und einer flächen­spe­zi­fi­schen Leistung von bis zu 350 W/​m2. Damit ergibt sich eine obere Leis­tungs­grenze von 70 kW”, definiert diese Anlagen Springer Vieweg-​Autor Jörg Scheffler in seinem Buch­ka­pitel Tech­no­logien dezen­traler Strom­erzeugung auf Seite 108.

Dabei können sich Wind­an­lagen und Photo­voltaik im kleinen Bereich auch wunderbar ergänzen. Denn Photo­voltaik produ­ziert vor allem im Sommer und teils in den Über­gangs­zeiten Strom, Wind­kraft­an­lagen den Großteil im sturm­reichen Winter. …


Gekürzt. Geschrie­ben für Sprin­ger Pro­fes­sio­nal. Der kom­plette Beitrag ist hier zu lesen.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
Welt­größte Wärme­pumpe zur Produktion von Wasserdampf

Welt­größte Wärme­pumpe zur Produktion von Wasserdampf

BASF und MAN Energy Solutions wollen eine der weltgrößten Wärmepumpen in Ludwigshafen bauen. Sie soll Abwärme nutzen, um Dampf für die chemische Industrie zu erzeugen. Wasserdampf ist der wichtigste Grundstoff der chemischen Industrie. Sollen chemische Produkte in...

Ein stabiler Strom­preis bei Null Emis­sionen ist möglich

Ein stabiler Strom­preis bei Null Emis­sionen ist möglich

Die Wärmepumpe wird die Heiztechnologie der Zukunft sein – auch in Gewerbeimmobilien. Der Wärmepumpengipfel Ende Juni, der von der Bundesregierung initiiert wurde, lässt daran kaum Zweifel aufkommen. Die Wärmepumpe an sich ist jedochnicht klimaneutral – der...

PPA: Eine Win-win-win-Situation

PPA: Eine Win-win-win-Situation

Power Purchase Agreements kündigen sich derzeit als Trend an. Gerade im Nordosten Deutschlands wachsen PV-Anlagen ganz ohne EEG-Vergütung fast wie Pilze aus dem Boden. Versprechen sie doch allen drei Beteiligten Seiten - Energieproduzent, Netzbetreiber und...