Corona-Viren im Abwas­ser aufspüren

Das Abwasserlabor des Klärwerks Hamburg ist eines der Probenzentren für den Versuch, SARS-CoV-2-Viren aufzuspüren und den Grad der Infizierten in einer Region zu ermitteln. Foto: Kristina Steiner

Mit­hilfe des Tests von Abwäs­sern ließe sich ein Früh­warn­sys­tem für einen Anstieg der Corona-Infektionen auf­bauen. Wis­sen­schaft­ler des Helmholtz-Zentrums für Umwelt­for­schung erpro­ben dies derzeit.

Klär­werke haben mehrere wich­tige Funk­tio­nen. »Ziel ist die sichere und voll­stän­dige Rück­hal­tung von jeg­li­chen Schmutz­par­ti­keln, der voll­stän­dige Bak­te­ri­en­rück­halt und eine hohe Rück­hal­te­rate von Viren«, beschreibt diese Springer-Vieweg-Autor Dirk Bohne in seinem Buch­ka­pi­tel Abwasser- und Was­ser­tech­nik auf Seite 114.

Dabei kann schon im Vorfeld des Klär­pro­zes­ses das Abwas­ser genutzt werden, um bestimmte Viren und deren Ver­meh­rung zu entdecken. …


Gekürzt. Geschrie­ben für Sprin­ger Pro­fes­sio­nal. Der kom­plette Beitrag ist hier zu lesen.