Fehler wie bei E10-Einführung ver­mei­den“

Thomas Maier. Foto: MiRo

Inter­view mit Thomas Maier, Leiter Tech­ni­scher Service der Mine­ralo­el­raf­fi­ne­rie Ober­rhein (MiRO) in Karls­ruhe.

BSP: Warum sind flüs­sige Kraft­stoffe auch in Zukunft unver­zicht­bar?

Maier: Es wird auch 2050 Sek­to­ren geben, die auf Koh­len­was­ser­stoffe ange­wie­sen sind: der Flug­ver­kehr, der Stra­ßen­gü­ter­ver­kehr und die che­mi­sche Indus­trie. Flüs­sige Koh­len­was­ser­stoffe können zudem als Ener­gie­spei­cher bei zuneh­men­der Strom­erzeu­gung in Peak-Zeiten dienen. Inso­fern ergän­zen sich erneu­er­bare Strom­erzeu­gung und syn­the­ti­sche Kraft­stoffe ideal. Die hohe Ener­gie­dichte erlaubt zudem einen Trans­port über lange Stre­cken zu Lande, auf dem Wasser oder per Pipe­line. …

Welche großen, auch volks­wirt­schaft­li­chen Vor­teile sehen Sie bei flüs­si­gen Zukunfts­kraft­stof­fen?

Elek­tro­mo­bi­li­tät und syn­the­ti­sche Kraft­stoffe sind für mich gleich­wer­tige Optio­nen zur Kli­ma­neu­tra­li­tät im Verkehr. Ich sehe hier kein Schwarz-Weiß, sondern beide Tech­no­lo­gien im Wett­be­werb. Vor­aus­set­zung ist eine gesetz­li­che Gleich­be­hand­lung der Tech­no­lo­gien, die derzeit leider nicht gegeben ist. Ein großer Vorteil für flüs­sige Zukunfts­kraft­stoffe ist die Wei­ter­nut­zung der vor­han­de­nen Infra­struk­tur, was Inves­ti­tio­nen für neue Ener­gie­ver­tei­lungs­sys­teme spart. …

Welche tech­no­lo­gi­schen Wege sind dabei nach bis­he­ri­gem Stand beson­ders erfolg­ver­spre­chend?

Für die Erzeu­gung von syn­the­ti­schen Kraft­stof­fen in groß­tech­ni­schem Maßstab halte ich die Power-to-Liquid (PtL)-Technologie für erfolg­ver­spre­chend. Die Her­stel­lung auf Basis von Abfall oder Rest­stof­fen ist auf Grund begrenz­ter Ver­füg­bar­keit nur im gerin­gen Maßstab möglich, wird aber auch einen Beitrag leisten können. Aber auch die Kom­bi­na­tion beider Syn­the­se­wege ist denkbar mit Abfall- und Rest­stof­fen als Koh­len­stoff­quel­len, kom­bi­niert mit grünem Was­ser­stoff. …


Gekürzt. Geschrie­ben für Brenn­stoff­spie­gel. Der voll­stän­dige Beitrag ist nur in der Ausgabe 09/2020 zu lesen. Zum kos­ten­freien Pro­be­abo geht es hier.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*