Dieser Untergrundspeicher der VNG bei Bad Lauchstädt wird in den kommenden fünf Jahren fit für die Wasserstoffspeicherung gemacht. Er ist Kernstück einer Wasserstoffwirtschaft vor Ort. Foto: VNG

Erster deutscher Erdgas­speicher wird fit für Wasserstoff

von | 17. November 2020

Grüner Wasser­stoff soll mit über­schüs­sigem Strom herge­stellt werden. Das geht nur mit Spei­cherung. In Sachsen-​Anhalt soll nun ein erster Gasspeicher auf Wasser­stoff umge­rüstet werden.

Große Gasspeicher sind für eine konti­nu­ier­liche Gasver­sorgung besonders in den Winter­mo­naten uner­lässlich. „Die geolo­gische Forma­tionen ausnut­zenden Speicher sind Lang­zeit­speicher, die saisonale Nach­fra­ge­schwan­kungen bei konstantem Bezug über das Jahr ausgleichen […]. Als geolo­gische Spei­cher­arten lassen sich Kavernen und Poren­speicher nutzen. Kavernen sind im vorigen Abschnitt der Ölspei­cherung erläutert. Poren­speicher bestehen aus porösen, durch­läs­sigen Gesteins­schichten, die von einer gasdichten Schicht umgeben sind”, beschreiben die verschie­denen tech­ni­schen Möglich­keiten die Springer Vieweg-​Autoren Richard Zahoransky und Hans-​Josef Allelein, Buch­ka­pitel Ener­gie­spei­cherung auf Seite 560.

Im Zuge der Ener­gie­wende soll fossiles Erdgas sukzessive durch Gas aus Windkraft, das im Power-​to-​Gas-​Verfahren mittels Elek­trolyse herge­stellt wird, ersetzt werden. Dabei entsteht Wasser­stoff, der zu einem bestimmten Anteil ins Erdgasnetz einge­speist oder aber auch direkt verwendet werden kann, etwa in der chemi­schen Industrie oder in Brenn­stoff­zellen. Da für die Produktion volatiler Strom aus erneu­er­baren Quellen genutzt werden soll, bedarf es großer Speicher, die es für Erdgas schon gibt. In den USA und in Groß­bri­tannien wurden bereits solche Speicher für Wasser­stoff umge­rüstet. In Deutschland soll dies nun auch in einem ersten Projekt geschehen. …


Gekürzt. Geschrie­ben für Sprin­ger Pro­fes­sio­nal. Der kom­plette Beitrag ist hier zu lesen.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
Holz­ver­gaser: Comeback einer totge­glaubten Technologie

Holz­ver­gaser: Comeback einer totge­glaubten Technologie

Holzvergaser gibt es schon seit gut 130 Jahren, als sie die industrielle Revolution in England befeuerten. In der Nachkriegszeit eine probate Lösung, um dem Treibstoffmangel im Verkehrssektor zu begegnen. Heutzutage dienen sie als Heizlösung insbesondere dort, wo viel...

Inves­ti­tionen und Betrieb andere machen lassen

Inves­ti­tionen und Betrieb andere machen lassen

Die Novellen der Heizkostenverordnung und der Wärmelieferverordnung lassen auf sich warten. Jedoch wurden zuletzt steuerliche Hemmnisse für Wohnungsunternehmen verringert, die ihnen den Energiehandel erschwerten. Für Contractoren ist dies kein bedrohliches Szenario....

West­afrika: Wasserstoff-​Powerhouse mit drei Haken

West­afrika: Wasserstoff-​Powerhouse mit drei Haken

Bundesforschungsministerin Anja Karliczek will den Sonnenreichtum Westafrikas nutzen, um Wasserstoff für Deutschland zu produzieren. Das Projekt hat nur Chancen bei einer echten Partnerschaft. Ohne Wasserstoff wird die Energiewende nicht gelingen. "Der Strombedarf...

Strom aus Strömen

Strom aus Strömen

Wasserkraft ist neben Biomasse die einzige grundlastfähige erneuerbare Energieform. Doch die Ausbaupotenziale für große Pumpspeicher- oder reine Wasserkraftwerke sind begrenzt. Bürger begehren auf, Investoren ziehen sich zurück. Die kleine Variante, etwa...