Rückblick 2021 Bild An der Tankstelle merkten 2021 die Verbraucher noch am ehesten die neuen Energiegesetze, hier insbesondere das BEHG. Foto: Frank Urbansky

2021 ging es ener­gie­po­li­tisch voran

von | 30. Dezember 2021

Das Jahr 2021 brachte nicht nur eine Menge neuer ener­gie­po­li­ti­scher Gesetze, sondern auch eine neue Bundes­re­gierung, die deutlich andere Prio­ri­täten setzt als die alte.

Die deutsche Ener­gie­po­litik wird maßgeblich durch die Vorgaben der euro­päi­schen Union geprägt. „Während es auf globaler Ebene meist bei Absichts­er­klä­rungen bleibt, sind Ener­gie­ef­fi­zienz und Ener­gie­ver­sorgung zu konti­nu­ier­lichen und zentralen Pfeilern der Zusam­men­arbeit im Rahmen der Euro­päi­schen Nach­bar­schafts­po­litik und der Ener­gie­ge­mein­schaft geworden”, beschreibt dies Springer-​VS-​Autorin Mirja Schröder in ihrem Buch­ka­pitel Ener­gie­po­litik auf Seite 1532021 war dies nicht anders.

Gebäu­de­en­er­gie­gesetz wird weiter verschärft

Eines der bedeu­tendsten ener­gie­po­li­ti­schen Vorhaben seit Jahren, das Gebäu­de­en­er­gie­gesetz (GEG), trat zwar schon Ende 2020 in Kraft, entfaltete aber erst in diesem Jahr seine Wirkung. Es entspricht zwar den Vorgaben der Euro­päi­schen Ener­gie­ef­fi­zi­enz­richt­linie (EED), konnte aber noch nicht die des EU-​Fit-​for-​55-​Paktes adap­tieren. Dies wird eine Novel­lierung im kommenden Jahr bringen. Die Koali­tionäre der neuen Bundes­re­gierung haben sich darauf schon in ihrem Vertrag geeinigt. …


Gekürzt. Geschrieben für Springer Profes­sional. Der komplette Beitrag ist hier zu lesen.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
Mit Contrac­ting­mo­dellen zu mehr Abwärmenutzung

Mit Contrac­ting­mo­dellen zu mehr Abwärmenutzung

Die nutzbaren Potenziale von Abwärme in Deutschland sind groß – aus Industrie, Abwasserkanälen oder anderen Quellen. Die neue Bundesregierung hat jedoch nur explizit Abwärme aus Rechenzentren in ihrem Koalitionsvertrag bedacht. Es braucht also eines wirtschaftlichen...

Die neue Heiz­technik ist eine Wette auf die Zukunft

Die neue Heiz­technik ist eine Wette auf die Zukunft

Wärmewende, CO2-Preise, Ukraine-Krieg – all das macht Energie teuer. Und Wärmeenergie umso mehr. Der Immobiliensektor ist hier besonders betroffen: 50 % der Wärme werden aus Erdgas bereitgestellt, gut 15 % sind Fernwärme, die ebenfalls aus Gas oder Kohle kommt. Doch...

Die neue Heiz­technik ist eine Wette auf die Zukunft

Die neue Heiz­technik ist eine Wette auf die Zukunft

Wärmewende, CO2-Preise, Ukraine-Krieg – all das macht Energie teuer. Und Wärmeenergie umso mehr. Der Immobiliensektor ist hier besonders betroffen: 50 % der Wärme werden aus Erdgas bereitgestellt, gut 15 % sind Fernwärme, die ebenfalls aus Gas oder Kohle kommt. Doch...