Rückblick 2021 Bild An der Tankstelle merkten 2021 die Verbraucher noch am ehesten die neuen Energiegesetze, hier insbesondere das BEHG. Foto: Frank Urbansky

2021 ging es ener­gie­po­li­tisch voran

von | 30. Dezember 2021

Das Jahr 2021 brachte nicht nur eine Menge neuer ener­gie­po­li­ti­scher Gesetze, sondern auch eine neue Bundes­re­gierung, die deutlich andere Prio­ri­täten setzt als die alte.

Die deutsche Ener­gie­po­litik wird maßgeblich durch die Vorgaben der euro­päi­schen Union geprägt. „Während es auf globaler Ebene meist bei Absichts­er­klä­rungen bleibt, sind Ener­gie­ef­fi­zienz und Ener­gie­ver­sorgung zu konti­nu­ier­lichen und zentralen Pfeilern der Zusam­men­arbeit im Rahmen der Euro­päi­schen Nach­bar­schafts­po­litik und der Ener­gie­ge­mein­schaft geworden”, beschreibt dies Springer-​VS-​Autorin Mirja Schröder in ihrem Buch­ka­pitel Ener­gie­po­litik auf Seite 1532021 war dies nicht anders.

Gebäu­de­en­er­gie­gesetz wird weiter verschärft

Eines der bedeu­tendsten ener­gie­po­li­ti­schen Vorhaben seit Jahren, das Gebäu­de­en­er­gie­gesetz (GEG), trat zwar schon Ende 2020 in Kraft, entfaltete aber erst in diesem Jahr seine Wirkung. Es entspricht zwar den Vorgaben der Euro­päi­schen Ener­gie­ef­fi­zi­enz­richt­linie (EED), konnte aber noch nicht die des EU-​Fit-​for-​55-​Paktes adap­tieren. Dies wird eine Novel­lierung im kommenden Jahr bringen. Die Koali­tionäre der neuen Bundes­re­gierung haben sich darauf schon in ihrem Vertrag geeinigt. …


Gekürzt. Geschrieben für Springer Profes­sional. Der komplette Beitrag ist hier zu lesen.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
Poten­ziale von Smart Metern

Poten­ziale von Smart Metern

Der Smart-Meter-Roll-out rollt, wenn auch schleppend. Bei explodierenden Energiepreisen bietet er die Chance, nicht nur die Stromverbräuche effizient zu überwachen, sondern auch die Wärme. Das beweisen zahlreiche bereits realisierte Projekte. Nachdem der für 2017...

Ein stabiler Strom­preis bei Null Emis­sionen ist möglich

Ein stabiler Strom­preis bei Null Emis­sionen ist möglich

Die Wärmepumpe wird die Heiztechnologie der Zukunft sein – auch in Gewerbeimmobilien. Der Wärmepumpengipfel Ende Juni, der von der Bundesregierung initiiert wurde, lässt daran kaum Zweifel aufkommen. Die Wärmepumpe an sich ist jedochnicht klimaneutral – der...

Heizöl, Diesel und LPG im Katastrophenschutz

Heizöl, Diesel und LPG im Katastrophenschutz

Dezentral anwendbare Energien helfen auch in Katastrophenfällen. Ein Brennstofftank und ein Aggregat sind schnell am Schadensort installiert und können Strom und Wärme liefern. Flüssige Brennstoffe sind dabei unentbehrlich – und werden das auch in Zukunft sein....

Wie ein moderner Brand­schutz funktioniert

Wie ein moderner Brand­schutz funktioniert

Rauchmelder sind in Wohngebäuden Pflicht. Idealerweise werden sie mit Sprinkleranlagen und Rauchabzugsanlagen automatisiert gekoppelt. Auch automatisierte Alarmauslösung und Fehlalarm-Check mittels Kameras könnten zum Standard gehören und Schäden am Bauwerk...