Das IGT erstellte in Whitepaper zur Ladeinfrastruktur in WEG. Foto: Vattenfall

White­paper zur Lade­infra­struktur für Elek­tro­mo­bi­lität in der WEG

von | 31. Januar 2023

Das Münchener IGT – Institut für Gebäu­de­tech­no­logie gibt monatlich Tipps heraus, mit denen Mietern, Verwaltern und TGA-Verant­wort­lichen die Steuerung der Haus­technik leicht gemacht werden soll. Für den Januar 2023 erstellten sie ein White­paper zur Lade­infra­struktur für die Elek­tro­mo­bi­lität in der Wohnungs­ei­gen­tü­mer­ge­mein­schaft (WEG; Mehrparteienhaus).

Die Anzahl an Elek­tro­fahr­zeugen nimmt zu und somit auch bei denen, die in einer Wohnungs­ei­gen­tü­mer­ge­mein­schaft (WEG) wohnen. Hier besteht Hand­lungs­bedarf, denn zwischen hat jeder Nutzer ein gesetz­liches Anrecht auf eine Lade­mög­lichkeit, sofern zuge­hörige KFZ-​Stellflächen verfügbar sind.

Hand­lungs­bedarf und Umsetzungshinweise

Die Instal­lation einer Lade­mög­lichkeit wird nicht ohne bauliche Verän­derung möglich sein. Selbst im einfachsten Fall, d.h. der Instal­lation einer einzelnen Steckdose oder einzelnen Lade­station, wird man das nicht ohne jegliche Wand­durch­dringung umsetzen können.

Deshalb ist die Entscheidung der Wohnungs­ei­gen­tü­mer­ge­sell­schaft (WEG) gefragt! Im Hinblick auf den zuneh­menden Leis­tungs­bedarf für die Elek­tro­fahr­zeuge ist es sinnvoll, eine zukunft­fähige, erwei­terbare Variante zu wählen.

Dazu haben wir ein umfang­reiches White­paper erstellt, dass alle wesent­lichen Frage­stel­lungen aufführt und Umset­zungs­hin­weise erhält. Konkret wird auf folgende Aspekte eingegangen:

  • Recht­liche Rahmen­daten und Handlungsbedarf
  • Lade­be­triebs­arten: Steckdose versus Ladestation
  • Zu klärende Aspekte je Liegenschaft 
    • Grund­le­gende Bedarfsermittlung
    • Ertüch­tigung des Hausanschlusses
    • Stecker­typen für die Ladestation
    • Last­ma­nagement und Authentifizierung
    • Tech­ni­scher Betrieb sowie Nutzer­ver­waltung und Abrechnungen
    • Mieten oder kaufen?
    • Brand- und Versicherungsschutz
    • Erwei­te­rungs­fä­higkeit und Ausbaukonzepte
  • Konzept­studie inkl. Entscheidungsvorlage

Das White­paper kann hier herun­ter­ge­laden werden.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
Große Poten­ziale für kommunale Wärmwende

Große Poten­ziale für kommunale Wärmwende

Die Bundesregierung plant, die Tiefengeothermie massiv auszubauen und sowohl für die Wärmewende als auch teilweise für die Stromerzeugung einzusetzen. Deutschland verfügt über beträchtliche Potenziale. Jedoch gibt es viele Herausforderungen, so lokalen...

Gesetz für Wärme­planung und Netze noch ohne Förderung

Gesetz für Wärme­planung und Netze noch ohne Förderung

Die Bundesregierung will mit dem Ausbau der Wärmenetze die Energiewende drastisch vorantreiben. Die Ziele sind ehrgeizig. Ein neues Gesetz soll beim Erreichen helfen. Doch derzeit gibt es für das kostspielige Vorhaben keine Förderung. Mit dem Jahr 2024 gilt auch das...

Neu entdeckte Bakterien könnten Biogas­pro­duktion verbessern

Neu entdeckte Bakterien könnten Biogas­pro­duktion verbessern

Wissenschaftler haben mit den Darwinibacteriales eine völlig neue Ordnung von Bakterien entdeckt. Sie könnten der Schlüssel zur Verbesserung der Biogasproduktion sein. Wissenschaftler haben innerhalb des europäischen Forschungsprojekts MICRO4BIOGAS eine neue...