Die DAC-Anlage „Orca“ läuft seit 2021 auf Island und kann 4.000 Tonnen CO2 jährlich filtern. Foto: Climeworks

CCS – nur beschränkt nutzbar, doch als Retter gepriesen

von | 22. Mai 2023

Weltweit werden Projekte zur Abscheidung und Einspei­cherung von Kohlen­dioxid entwi­ckelt und – in Ansätzen – reali­siert. Wissen­schaftler und auch das Umwelt­bun­desamt sehen in der Tech­no­logie einen wesent­lichen Pfeiler, um die Klima­ziele überhaupt erreichen zu können. In Deutschland erschwert jedoch die recht­liche Lage eine Umsetzung.

Die Abscheidung und Spei­cherung von Kohlen­dioxid (Carbon Capturing and Storage, CCS) soll helfen, CO2 schon in Produktions- oder Verbren­nungs­pro­zessen einzu­fangen und nicht in die Atmo­sphäre gelangen zu lassen. Zur Abscheidung dienen vor allem Verfahren zur Gaswäsche, zur Einspei­cherung das unter­ir­dische Verpressen etwa in alte Gasla­ger­stätten. Forscher gehen davon aus, dass so 65 bis 80 Prozent des CO2 dauerhaft aus der Atmo­sphäre fern­ge­halten werden können.

In Deutschland ist für CCS das 2012 erlassene Kohlendioxid-​Speicherungsgesetz (KSpG) bindend. Es lässt zwar die Erfor­schung, Erprobung und Demons­tration zu, nicht jedoch eine umfas­sende Spei­cherung. Derzeit sind nur geringe Spei­cher­mengen eben zu Demons­tra­ti­ons­zwecken erlaubt … . Dadurch kann CCS hier­zu­lande auch nicht durch CO2-​Preise, wie im Brenn­stoff­emis­si­ons­han­dels­gesetz (BEHG) fest­gelegt, refi­nan­ziert werden. Entspre­chend rück­ständig präsen­tiert sich Deutschland auch im inter­na­tio­nalen Vergleich. …


Gekürzt. Geschreiben für ZfE – Zeit­schrift für Ener­gie­wirt­schaft, Ausgabe 01/​2023. Der voll­ständige Beitrag ist nur dort zu lesen. Zum Probeabo geht es hier.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
SF6 wird als Isoliergas Schritt für Schritt abgeschafft

SF6 wird als Isoliergas Schritt für Schritt abgeschafft

Schwefelhexafluorid hat als Isoliergas viele Vorteile, aber einen entscheidenden Nachteil: sein sehr hohes Treibhausgaspotenzial. Deshalb soll es schrittweise aus dem Verkehr gezogen werden. Erste Unternehmen setzen dies bereits um. Schwefelhexafluorid (SF6) ist ein...

Weniger ist manchmal mehr

Weniger ist manchmal mehr

Politische Vorgaben von der EU bis zum Bund stellen Immobilienbesitzer vor schwierige Entscheidungen. Wie soll eine Immobilie in Zukunft ESG-konform, also nachhaltig, beheizt werden? Und ist das auch effizient, sprich bezahlbar? Ausgenommen sind zunächst diejenigen,...

„Heizungs­in­ves­tition – kümmert euch jetzt!”

Heizungs­in­ves­tition – kümmert euch jetzt!”

Interview mit Sebastian Herkel, Fraunhofer ISE, Abteilungsleiter energieeffiziente Gebäude. Immobilienwirtschaft: Wie sehen Sie das aktuelle Regelwerk in Bezug auf mehr Effizienz in Immobilien? Sebastian Herkel: Letztes Jahr haben wir ein ziemlich komplexes Regelwerk...

„Heizungs­in­ves­tition – kümmert euch jetzt!”

Heizungs­in­ves­tition – kümmert euch jetzt!”

Interview mit Sebastian Herkel, Fraunhofer ISE, Abteilungsleiter energieeffiziente Gebäude. Immobilienwirtschaft: Wie sehen Sie das aktuelle Regelwerk in Bezug auf mehr Effizienz in Immobilien? Sebastian Herkel: Letztes Jahr haben wir ein ziemlich komplexes Regelwerk...