Ordnungsgemäß installierte Rohre und Anschlusstücke sind eine wichtige Voraussetzung, um die Bildung von Legionellen zu verhindern. Foto: ZVSHK

Trink­wasser: Neue Regeln für die Wohnungswirtschaft

von | 14. Dezember 2023

Die Trink­was­ser­ver­ordnung (TrinkwV) wurde komplett umstruk­tu­riert und inhaltlich geändert – das bringt neue Verpflich­tungen für die Wohnungs­wirt­schaft mit sich. Sie müssen Mieter vor gesund­heits­schäd­lichen Chemi­kalien schützen.

Die novel­lierte Fassung der Trink­was­ser­ver­ordnung (TrinkwV) erfüllt letztlich Vorgaben der EU-​Trinkwasserrichtlinie. Wasser­ver­sorger sind nun verpflichtet, mögliche Risiken und Bedro­hungen umgehend zu iden­ti­fi­zieren und zu beseitigen.

Eine Neuerung ist die chemische Über­wa­chung von Trink­wasser auf per- und poly­fluo­rierte Alkyl­sub­stanzen (PFAS), zu denen mehr als 10.000 verschiedene Substanzen gehören, die sich in Produkten wie Outdoor-​Kleidung oder beschich­tetem Geschirr und in indus­tri­ellen Prozessen finden. Einige dieser Substanzen könnten ins Trink­wasser gelangen. PFAS-​Verbindungen sind äußerst stabil. Sie reichern sich in der Umwelt und in Lebewesen an und können gesund­heits­schädlich sein. Der Grenzwert für PFAS wird in zwei Phasen imple­men­tiert. Ab dem 12.1.2026 gelten 0,1 Mikro­gramm pro Liter (µg/​l) als Summen­grenzwert für eine Gruppe von 20 trink­was­ser­re­le­vanten PFAS-Substanzen. …


Gekürzt. Geschrieben für das Immo­bi­li­en­portal von Haufe Online. Der komplette Text ist hier zu lesen.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
Fluss­wärme als weiterer Baustein für die Energiewende

Fluss­wärme als weiterer Baustein für die Energiewende

Die Umgebungswärme von Fließgewässern wird hierzulande noch kaum genutzt. Eine Studie hat nun allein für Bayern erstaunliche Potenziale aufgedeckt. Eine Nutzung der Wärme hätte auch einen positiven ökologischen Effekt durch die Abkühlung der Flüsse. In Bayern könnten...

Fluss­wärme als weiterer Baustein für die Energiewende

Fluss­wärme als weiterer Baustein für die Energiewende

Die Umgebungswärme von Fließgewässern wird hierzulande noch kaum genutzt. Eine Studie hat nun allein für Bayern erstaunliche Potenziale aufgedeckt. Eine Nutzung der Wärme hätte auch einen positiven ökologischen Effekt durch die Abkühlung der Flüsse. In Bayern könnten...

„Heizungs­in­ves­tition – kümmert euch jetzt!”

Heizungs­in­ves­tition – kümmert euch jetzt!”

Interview mit Sebastian Herkel, Fraunhofer ISE, Abteilungsleiter energieeffiziente Gebäude. Immobilienwirtschaft: Wie sehen Sie das aktuelle Regelwerk in Bezug auf mehr Effizienz in Immobilien? Sebastian Herkel: Letztes Jahr haben wir ein ziemlich komplexes Regelwerk...