Keineswegs trübe Stimmung herrscht aufgrund des guten Ergebnisses derzeit bei der VNG. Foto: Urbansky

132 Millionen Euro Gewinn – VNG wittert wieder Morgenluft

von | 28. Februar 2013

Letztes Jahr noch 260 Millionen Euro Verlust, dieses Jahr 132 Millionen Euro Gewinn – die Verbundnetz Gas AG aus Leipzig, Deutsch­lands dritt­größter Gasim­porteur, wittert wieder Morgenluft. „Die VNG ist wieder auf Kurs“, freut sich Karsten Heuchert, Vorstands­vor­sit­zender des in Leipzig ansäs­sigen Ener­gie­händlers und ‑dienst­leisters auf dessen heutiger Bilanz­pres­se­kon­ferenz. Auch der gesamte VNG-​Konzern kann wieder ein positives Ergebnis aufweisen und erzielte ein Plus von 103 Millionen Euro (Vorjahr: ‑211 Millionen Euro).

Zur positiven Bilanz trugen auch die Verkäufe von Betei­li­gungen bei. Der VNG-​Chef nannte die Versor­gungs­be­triebe Hoyers­werda GmbH, die SET Swiss Energy Trading AG sowie die polni­schen ZEC Sp. z o.o. Zum Erlös wollte er sich nicht äußern. Legt man jedoch bei den heute ebenfalls veröf­fent­lichten Finanz­an­lagen die Abschmel­zungen bei der Position „Betei­li­gungen“ zugrunde, kommt man auf eine Summe von knapp 12 Millionen Euro, die in den Gewinn einge­flossen sein dürften.

Umsatz­seitig ging es ebenfalls bergauf, und zwar um 21 Prozent auf 9,9 Milli­arden Euro (Vorjahr: rund 8,2 Mrd. €) für den Konzern und um 22 Prozent auf rund 7,8 Milli­arden Euro (Vorjahr: rund 6,4 Mrd. €) für die AG.

Geschrieben für brenn​stoff​spiegel​.de

Der komplette Origi­nal­beitrag ist hier zu lesen.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
„Diesel­ag­gregate haben mit Holz­ver­gaser eine Zukunft“

Diesel­ag­gregate haben mit Holz­ver­gaser eine Zukunft“

Interview mit Matthias von Senfft, International Sales Manager bei Spanner Re², www.holz-kraft.com Brennstoffspiegel: Wie würden Sie kurz den Vorteil von Holzvergasern gegenüber anderen Heiztechnologien beschrieben? von Senfft: Sie sind effizienter als...

Inves­ti­tionen und Betrieb andere machen lassen

Inves­ti­tionen und Betrieb andere machen lassen

Die Novellen der Heizkostenverordnung und der Wärmelieferverordnung lassen auf sich warten. Jedoch wurden zuletzt steuerliche Hemmnisse für Wohnungsunternehmen verringert, die ihnen den Energiehandel erschwerten. Für Contractoren ist dies kein bedrohliches Szenario....

West­afrika: Wasserstoff-​Powerhouse mit drei Haken

West­afrika: Wasserstoff-​Powerhouse mit drei Haken

Bundesforschungsministerin Anja Karliczek will den Sonnenreichtum Westafrikas nutzen, um Wasserstoff für Deutschland zu produzieren. Das Projekt hat nur Chancen bei einer echten Partnerschaft. Ohne Wasserstoff wird die Energiewende nicht gelingen. "Der Strombedarf...

Strom aus Strömen

Strom aus Strömen

Wasserkraft ist neben Biomasse die einzige grundlastfähige erneuerbare Energieform. Doch die Ausbaupotenziale für große Pumpspeicher- oder reine Wasserkraftwerke sind begrenzt. Bürger begehren auf, Investoren ziehen sich zurück. Die kleine Variante, etwa...