Grafik: Geo-En

Kaltes Wärmenetz für Berliner Wohngebiet

von | 11. März 2016

Der Berliner Wärme- und Kälte­spe­zialist Geo-​En berichtet in seinem letzten News­letter über ein Projekt in Berlin-​Zehlendorf . Dort werden 22 Neubau-​Häuser mit 21.000 Quadrat­metern Wohn­fläche bald über ein kaltes Nahwär­menetz beheizt und gekühlt. Kern der Anlage ist ein 1,2 km langes kaltes Nahwärmenetz. 

Bei diesem treten nach Unter­neh­mens­an­gaben keine Leitungs­ver­luste auf, das die Tempe­ratur im kalten Wärmenetz bei nur zehn Grad liege. Aufwändige Rohr­iso­lie­rungen seien deshalb über­flüssig. Über ein Feld von Erdwär­me­sonden werde dem Netz Erdwärme und ‑kälte zugeführt.

In den Häusern dezentral in unter­tä­gigen Heiz­sta­tionen aufge­stellte Wärme­pumpen entziehen dem Netz Wärme und sorgen im Winter für Heiz­energie. Im Sommer würden die Gebäude auf gleichem Wege gekühlt.

Der Strom zum Betrieb Wärme­pumpen stammt aus einem BHKW, das zudem die umge­benden Häuser mit Wärme versorgt. Die gesamte Ener­gie­anlage hat erbringt 900 kW Heiz- und 420 kW Kühl­leistung. Durch die Vernetzung der Verbraucher sei, so Geo-​En, die Anla­gen­ka­pa­zität geringer als bei einer dezen­tralen Lösung.


Ein Beitrag, wie die Zukunft der Wärme­netze aussehen könnte, haben meine Energieblogger-​Kollegen von Ecoquent Positions hier verfasst.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
SF6 wird als Isoliergas Schritt für Schritt abgeschafft

SF6 wird als Isoliergas Schritt für Schritt abgeschafft

Schwefelhexafluorid hat als Isoliergas viele Vorteile, aber einen entscheidenden Nachteil: sein sehr hohes Treibhausgaspotenzial. Deshalb soll es schrittweise aus dem Verkehr gezogen werden. Erste Unternehmen setzen dies bereits um. Schwefelhexafluorid (SF6) ist ein...

Weniger ist manchmal mehr

Weniger ist manchmal mehr

Politische Vorgaben von der EU bis zum Bund stellen Immobilienbesitzer vor schwierige Entscheidungen. Wie soll eine Immobilie in Zukunft ESG-konform, also nachhaltig, beheizt werden? Und ist das auch effizient, sprich bezahlbar? Ausgenommen sind zunächst diejenigen,...

„Heizungs­in­ves­tition – kümmert euch jetzt!”

Heizungs­in­ves­tition – kümmert euch jetzt!”

Interview mit Sebastian Herkel, Fraunhofer ISE, Abteilungsleiter energieeffiziente Gebäude. Immobilienwirtschaft: Wie sehen Sie das aktuelle Regelwerk in Bezug auf mehr Effizienz in Immobilien? Sebastian Herkel: Letztes Jahr haben wir ein ziemlich komplexes Regelwerk...

„Heizungs­in­ves­tition – kümmert euch jetzt!”

Heizungs­in­ves­tition – kümmert euch jetzt!”

Interview mit Sebastian Herkel, Fraunhofer ISE, Abteilungsleiter energieeffiziente Gebäude. Immobilienwirtschaft: Wie sehen Sie das aktuelle Regelwerk in Bezug auf mehr Effizienz in Immobilien? Sebastian Herkel: Letztes Jahr haben wir ein ziemlich komplexes Regelwerk...