Strom­netz nicht All­heil­mit­tel für Ener­gie­wende

Sieht keine Netzengpässe für die Zukunft: 50Hertz-Geschäftsführer Boris Schucht. Foto: Urbansky Netz, Stromnetz, Gasnetz, BNetzA, 50Hertz
Sieht keine Netzengpässe für die Zukunft: 50Hertz-Geschäftsführer Boris Schucht. Foto: Urbansky

Die Betrei­ber von Strom- und Gas­net­zen umtrei­ben gleich mehrere Sorgen. Die Bun­des­netz­agen­tur (BNEtzA) möchte die bisher garan­tier­ten Ren­di­ten aus den Netz­ent­gel­ten von 9,05 Prozent her­un­ter­fah­ren.

Gas­netz­be­trei­ber wissen nicht, ob in Zukunft ihre Technik und ihr Know how gefragt ist, plant doch die Bun­des­re­gie­rung, ihren Ener­gie­trä­ger aus dem Wär­me­markt zu ver­ban­nen. Und Strom­netz­be­trei­ber sehen sich mit Bür­ger­pro­tes­ten gegen den Tras­sen­aus­bau kon­fron­tiert.

Das Netz­fo­rum des Leip­zi­ger Gas­trans­por­teurs Ontras ver­suchte vor gut 80 Teil­neh­mern aus Wirt­schaft und Politik auf einige der Fragen Ant­wor­ten zu finden. Boris Schucht, Geschäfts­füh­rer des vor allem in Ost­deutsch­land tätigen Strom­netz­be­trei­bers 50Hertz, stellte dabei vor allem die aktu­elle Politik der Bun­des­re­gie­rung in den Mit­tel­punkt. Niemand glaube mehr, dass die Kli­ma­ziele bis 2035 oder 2050 zu errei­chen seien. …

Deutsch­land werde sich nicht auf Leis­tungs­de­fi­zite beim Strom ver­las­sen, sondern wie bisher deut­li­che Über­schüsse pro­du­zie­ren. Für die Gas­wirt­schaft sei das nicht so schlecht. Man werde des­we­gen bis 2035 eine neue Genera­tion von Gas­kraft­wer­ken sehen, ist Schucht über­zeugt. „,

Da der Ausbau der Über­tra­gungs­netze dann abge­schlos­sen sei, könnten diese Kraft­werke überall in Deutsch­land ent­ste­hen. Sie würden zwar den poli­tisch gewoll­ten Rück­gang von Erdgas im im Wär­me­markt nicht auf­fan­gen, ihn aber stark abdämp­fen. Das Gros der Strom­pro­duk­tion werde dann aber aus Erneu­er­ba­ren Ener­gien kommen. …


Gekürzt. Geschrie­ben für Energie&Management. Beitrag erschien in den E&M Power­news. Der vollstän­dige Beitrag ist nur dort zu lesen. Zum kos­ten­freien Pro­be­abo, dem Arti­kel­kauf oder den verschie­de­nen Abonnement-Paketen geht es hier.

Warum Ener­gie­spei­cher für die Ener­gie­wende not­wen­dig sind, beschreibt Energieblogger-Kollege Olof E. Matthaei hier auf sei­nem Blog Energie effi­zi­ent spa­ren.