Holz und Kohle: Kamin­öfen können effi­zi­ent heizen

Kann mehr als nur ein gemütliches Feuer: Ein moderner Kaminofen speist Wärmeenergie in den Heizkreislauf des Heizungssystems ein. Foto: Urbansky Kamin, Kaminofen, Holz, Wassertasche
Kann mehr als nur ein gemütliches Feuer: Ein moderner Kaminofen speist Wärmeenergie in den Heizkreislauf des Heizungssystems ein. Foto: Urbansky

Bei der Wahl einer Wär­me­ver­sor­gung bei Sanie­rung oder Neubau können Fest­brenn­stoffe eine effi­zi­ente Rolle spielen. Ihr Ruf ist zwar wegen Fein­staub und Treib­haus­ga­sen, etwa bei Koh­le­bri­ketts, nicht der beste.

Doch moderne Feu­er­stät­ten können dies abmil­dern. Bei einer Ein­kopp­lung als hybride Wär­me­quelle spielen sie ihren Vorteil, nämlich güns­tige Preise für hohen Heiz­wert, voll aus.

Ins­be­son­dere die Heiz­sys­teme für holz­ba­sierte Brenn­stoffe wie Kamin­öfen für Stück­holz, haben in den letzten Jahren einen Auf­trieb erfah­ren. Nicht nur zah­len­mä­ßig legten die Öfen auf rund aktuell 15 Mil­lio­nen Feu­er­stät­ten in Deutsch­land zu. …

Denn auch für Holz gibt es Brenn­wert­tech­nik, egal ob für Pellets oder Kamin­holz. Diese eignet sich auch zur Ein­bin­dung in das vor­han­dene Heiz­sys­teme. Ins­be­son­dere in der Über­gangs­zeit, wenn eine „normale“ Heizung nicht voll laufen muss, reicht bei rich­ti­ger Dimen­sio­nie­rung der Anlage nur eine Befeue­rung mit dem Kamin­ofen. Im Schnitt können dabei 70 Prozent der Wär­me­en­er­gie in den Heiz­kreis­lauf abge­ge­ben werden, 30 Prozent kommen als Strah­lungs­wärme im Auf­stell­raum an. Gas oder Öl kann man getrost sparen. Und das hat einen ein­deu­ti­gen wirt­schaft­li­chen Vorteil. …

Viel­sei­ti­ger Brenn­stoff

Holz als Brenn­stoff hat viele Facet­ten. Die gebräuch­lichste ist das Stück­holz, auch Kamin­holz genannt. Das wird im Fach­han­del und im Ein­zel­han­del, ins­be­son­dere in Bau­märk­ten, säcke­weise ange­bo­ten. Pellets werden mit einem Tank­wa­gen gelie­fert. Für Pel­let­ka­min­öfen gibt es aber ebenso Sack­ware, da diese Öfen einen ein­ge­bau­ten Tank haben. Daneben gibt es noch ein viel­fäl­ti­ges Sor­ti­ment an Holz­bri­ketts, die sich durch einen sehr hohen Brenn­wert aus­zeich­nen und sich wach­sen­der Beliebt­heit erfreuen. …

Braun­koh­le­bri­ketts immer noch gefragt

In den Kamin­öfen kommt heute auch noch ein Fest­brenn­stoff zum Einsatz, den es nach dem Willen Vieler gar nicht mehr geben sollte – Braun­kohle in ihrer bri­ket­tier­ten Form. Zwar sind deren Emis­sio­nen wirk­lich nicht die besten. Jedoch ist ihr Brenn­wert sehr hoch. Sie sollten ins­be­son­dere dann als Brenn­stoff vor­ge­se­hen werden, wenn es um die Ein­bin­dung eines Kamin­ofens zur Hei­zungs­un­ter­stüt­zung geht. …


Gekürzt. Geschrie­ben für SHK Profi, Ausgabe 2/2017. Der voll­stän­dige Beitrag ist nur dort zu lesen. Zum Abon­ne­ment geht es hier.