Die geplante Neuregelung der Netzentgelte stößt überwiegend auf Kritik. Foto: Frank Urbansky

Strom­netze für Ener­gie­wende zwischen Ausbau und Reduktion

von | 30. März 2017

Der Ausbau der Strom­netze ist eine der Prio­ri­täten der Ener­gie­wende. Dabei lässt sich dieser durch voraus­schauende Planung, dezen­trale Erzeugung und über­le­genes Redis­patching stark reduzieren.

An der Notwen­digkeit zum Ausbau der Über­tra­gungs­strom­netze gibt es in der aktuellen poli­ti­schen Diskussion kaum Zweifel. „Die erste große Heraus­for­derung ist der für den Erfolg der Ener­gie­wende notwendige Ausbau der deutschen Strom­netze. Experten und Politiker bezeichnen diesen Ausbau sowohl von der Kapazität her, als auch bezüglich des zeit­lichen Rahmens, für absolut „entscheidend”, um die Ener­gie­wende erfolg­reich zu reali­sieren”, fasst dies Springer-​Autor Philip Würfel in seinem Buch­ka­pitel Ein Ausblick in bewegte(n) Zeiten: die Zukunft der deutschen Strom­ver­sorgung auf Seite 258 zusammen.

Tatsächlich sorgen die fluk­tu­ie­rende Einspeisung von Wind- und Sonnen­strom für Netz­eng­pässe. Hinzu kommt auch die Durch­leitung großer im Norden mittels Windkraft und in der Lausitz durch Braun­kohle erzeugten Stroms in den indus­tri­ellen Süden des Landes. …


Gekürzt. Geschrieben für Springer Profes­sional. Der kom­plette Beitrag ist hier zu lesen.

Mit den Zielen der Ener­gie­wende, zu der auch der Ausbau der Strom­netze gehört, beschäf­tigt sich Energieblogger-​Kollege Björn Katz hier auf sei­nem Blog Strom­aus­kunft.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
Klima­schutz­con­tracting – das nächste große Ding?

Klima­schutz­con­tracting – das nächste große Ding?

Mit dem Klimaschutz-Contracting sollen Energiedienstleistungen auf ein neues Level gebracht werden. Damit beschäftigt sich ein Arbeitskreis im Contracting-Verband vedec. Contracting boomt. Der Fachverband konstatierte für 2020 ein Wachstum von 4,5 % im Umsatz und 6,55...

Was das Jahr 2022 ener­gie­po­li­tisch bringt

Was das Jahr 2022 ener­gie­po­li­tisch bringt

2022 wird energiepolitisch durch die Ampelkoalition geprägt werden. Aber auch die EU plant auf dem Energie- und insbesondere dem Gasmarkt große Umstrukturierungen, die alle Verbraucher betreffen. Die Energiepolitik der EU wirkt sich immer stärker auf die deutsche...

Digitaler Gebäude-​Zwilling schafft Transparenz

Digitaler Gebäude-​Zwilling schafft Transparenz

Im Wohnungsbau ist die digitale Planungsmethode Building Information Modeling (BIM) noch nicht weit verbreitet. Dabei bietet sie gerade für die Planung und den späteren Betrieb von Wohnimmobilien große Vorteile. Die höheren Investitionen in der Planungsphase rentieren...