Effizienz im Wärmemarkt ist ein wesentlicher Baustein, um die Ziele der Energiewende bis 2030 zu erreichen. Foto: Urbansky

Hand­lungs­an­leitung für neue Regierung in Sachen Energiewende

von | 27. Juni 2017

Der ThinkTank Agora Ener­gie­wende iden­ti­fi­ziert wesent­liche Felder für die Umsetzung der Ener­gie­wende in Verkehr und Wärme­markt. Sie liest sich wie eine Anleitung für die nächste Bundesregierung.

Die Ener­gie­wende in Deutschland stockt – auch aufgrund von sich teilweise wider­spre­chenden poli­ti­schen Entschei­dungen. „Die Akzeptanz und Verbreitung unter­schied­licher Inno­va­ti­ons­im­pulse, die für ein Gelingen der Trans­for­mation des Ener­gie­systems uner­lässlich sind, ist v. a. von poli­ti­schen Maßnahmen abhängig. Ohne entspre­chende poli­tische Maßnahmen ist die Ener­gie­wende als ziel­ge­richtete Trans­for­mation nicht umsetzbar”, beschreiben deren Dring­lichkeit die Springer-​Autoren Annika Arnold und Marco Sonn­berger in ihrem Buch­ka­pitel Politik für die Ener­gie­wende – Hand­lungs­emp­feh­lungen für die Inno­va­ti­ons­im­pulse intel­li­gente Infra­struk­turen und Bürger­wind­an­lagen auf Seite 205.

Die Große Koalition wird in ihren letzten Monaten keine dras­ti­schen Entschei­dungen pro oder contra Ener­gie­wende fällen. Das wird erst der neuen Bundes­re­gierung zufallen. Der regie­rungsnahe ThinkTank Agora Ener­gie­wende hat in seiner Studie „The Big Picture” Trends, Ziele und Maßnahmen für die zweite Phase der Trans­for­mation des Ener­gie­systems formuliert. …


Gekürzt. Geschrieben für Sprin­ger­Pro­fes­sional. Der kom­plette Beitrag ist hier zu lesen.

Energieblogger-​Kollege Kilian Rüfer befasst sich hier auf sei­nem Blog Sustainment mit der Frage, warum gerade die schlim­men Nach­richten zur Ener­gie­wende in den sozia­len Medien beson­ders häu­fig geteilt werden.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
„Diesel­ag­gregate haben mit Holz­ver­gaser eine Zukunft“

Diesel­ag­gregate haben mit Holz­ver­gaser eine Zukunft“

Interview mit Matthias von Senfft, International Sales Manager bei Spanner Re², www.holz-kraft.com Brennstoffspiegel: Wie würden Sie kurz den Vorteil von Holzvergasern gegenüber anderen Heiztechnologien beschrieben? von Senfft: Sie sind effizienter als...

Inves­ti­tionen und Betrieb andere machen lassen

Inves­ti­tionen und Betrieb andere machen lassen

Die Novellen der Heizkostenverordnung und der Wärmelieferverordnung lassen auf sich warten. Jedoch wurden zuletzt steuerliche Hemmnisse für Wohnungsunternehmen verringert, die ihnen den Energiehandel erschwerten. Für Contractoren ist dies kein bedrohliches Szenario....

West­afrika: Wasserstoff-​Powerhouse mit drei Haken

West­afrika: Wasserstoff-​Powerhouse mit drei Haken

Bundesforschungsministerin Anja Karliczek will den Sonnenreichtum Westafrikas nutzen, um Wasserstoff für Deutschland zu produzieren. Das Projekt hat nur Chancen bei einer echten Partnerschaft. Ohne Wasserstoff wird die Energiewende nicht gelingen. "Der Strombedarf...

Strom aus Strömen

Strom aus Strömen

Wasserkraft ist neben Biomasse die einzige grundlastfähige erneuerbare Energieform. Doch die Ausbaupotenziale für große Pumpspeicher- oder reine Wasserkraftwerke sind begrenzt. Bürger begehren auf, Investoren ziehen sich zurück. Die kleine Variante, etwa...