Ist und bleibt der bestimmende Brennstoff für Biomasse im Wärmemarkt: Holz. Foto: Urbansky

Bedeutung von Biomasse im Wärme­markt wird steigen

von | 19. Oktober 2017

Biomasse ist einer der Schlüssel zur Wärme­wende. Doch zum Einsatz kommen über­wiegend Brenn­stoffe aus Holz. Biogas spielt eine unter­ge­ordnete Rolle. Flüssige Bio-​Brennstoffe sind fast nicht existent.

Auch wenn die Wärme­wende stockt – das Ziel, bis 2020 über 14 Prozent erneu­erbare Energien in den Wärme­markt einzu­koppeln, dürfte locker und schon vorher erreicht werden. Doch das liegt einzig und allein am beliebten Brenn­stoff Holz. „Den größten Beitrag zu den Erneu­er­baren liefern die verschie­denen Formen von Biomasse, über­wiegend in Form von Holz und Holz­ab­fällen (Pellets), gefolgt von Biogas aus unter­schied­lichen Quellen, auch Müll ist beteiligt”, konsta­tiert dies Springer Vieweg-​Autor Christian Petersen in seinem Buch­ka­pitel Ther­mo­dy­namik auf Seite 466.

Holz trägt zu knapp 70 Prozent zum Anteil der erneu­er­baren Energien im Wärme­markt bei, Biogas bringt es gerade mal auf 10,6 Prozent und flüssige Bio-​Brennstoffe verschwinden nahezu mit 1,3 Prozent. Gerade letztere wurden 2010 am Markt einge­führt und wurden mit einer Beimi­schung zwischen fünf und 15 Prozent zu normalem Heizöl gehandelt. …


Gekürzt. Geschrieben für Springer Profes­sional. Der kom­plette Beitrag ist hier zu lesen.

Mit den Zielen der Ener­gie­wende beschäf­tigt sich Energieblogger-​Kollege Björn Katz hier auf sei­nem Blog Strom­aus­kunft.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
Holz­ver­gaser: Comeback einer totge­glaubten Technologie

Holz­ver­gaser: Comeback einer totge­glaubten Technologie

Holzvergaser gibt es schon seit gut 130 Jahren, als sie die industrielle Revolution in England befeuerten. In der Nachkriegszeit eine probate Lösung, um dem Treibstoffmangel im Verkehrssektor zu begegnen. Heutzutage dienen sie als Heizlösung insbesondere dort, wo viel...

Inves­ti­tionen und Betrieb andere machen lassen

Inves­ti­tionen und Betrieb andere machen lassen

Die Novellen der Heizkostenverordnung und der Wärmelieferverordnung lassen auf sich warten. Jedoch wurden zuletzt steuerliche Hemmnisse für Wohnungsunternehmen verringert, die ihnen den Energiehandel erschwerten. Für Contractoren ist dies kein bedrohliches Szenario....

West­afrika: Wasserstoff-​Powerhouse mit drei Haken

West­afrika: Wasserstoff-​Powerhouse mit drei Haken

Bundesforschungsministerin Anja Karliczek will den Sonnenreichtum Westafrikas nutzen, um Wasserstoff für Deutschland zu produzieren. Das Projekt hat nur Chancen bei einer echten Partnerschaft. Ohne Wasserstoff wird die Energiewende nicht gelingen. "Der Strombedarf...

Strom aus Strömen

Strom aus Strömen

Wasserkraft ist neben Biomasse die einzige grundlastfähige erneuerbare Energieform. Doch die Ausbaupotenziale für große Pumpspeicher- oder reine Wasserkraftwerke sind begrenzt. Bürger begehren auf, Investoren ziehen sich zurück. Die kleine Variante, etwa...