Hydriertes Pflanzenöl (HVO) kann als vollwertiger Heizölersatz dienen. Allerdings reichen für eine vollständige Substitution weder Rohstoffbasis noch Produktionskapazitäten aus. Foto: IEC Freiberg

HVO könnte hoch­ef­fi­zi­enter Ersatz für Heizöl sein

von | 21. März 2018

Soll die Ölhei­zungs­technik eine Zukunft haben, braucht sie nach­haltig produ­zierte und die Umwelt schonende Brenn­stoffe. Eine Möglichkeit wären hydrierte Pflan­zenöle. Politisch ist deren Lage unklar.

Flüssige Ener­gie­träger sind dank ihrer hohen Ener­gie­dichte auch hoch­ef­fi­zient. „Biomasse kann durch tech­nische Prozesse in viel­fäl­tiger Form in feste, flüssige oder gasförmige Ener­gie­träger umge­wandelt werden […], so dass es zahl­reiche Nutzungs­mög­lich­keiten gibt. In den letzten Jahren wurden verstärkt Bioen­er­gie­träger zur parti­ellen Substi­tution fossiler Ener­gie­träger einge­setzt, so beispiels­weise durch die Beimi­schung von Biokraft­stoffen in Otto- und Diesel­kraft­stoff oder durch die Einspeisung von aufbe­rei­tetem Biogas in das Erdgasnetz”, beschreiben die Springer Vieweg-​Autoren Viktor Wesselak, Thomas Schabbach, Thomas Link und Joachim Fischer auf Seite 521 des Buch­ka­pitels Biomasse die Möglich­keiten fossile Brenn­stoffe durch „grüne” zu ersetzen.

Die Beimi­schung zum Diesel hat auch eine Bedeutung für den Wärme­markt. Bisher wird dazu Fatty Acid Methyl Ester (FAME) verwandt, ein veres­tertes Rapsöl, das in Deutschland sowohl als Substitut für fossilen Diesel mit sieben prozen­tiger als auch bei Heizöl mit zehn prozen­tiger Beimi­schung genutzt wird. …


Gekürzt. Geschrie­ben für Sprin­ger Pro­fes­sio­nal. Der kom­plette Beitrag ist hier zu lesen.

Mit den Zielen der Ener­gie­wende beschäf­tigt sich Energieblogger-​Kollege Björn Katz hier auf sei­nem Blog Strom­aus­kunft.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
Poten­ziale von Smart Metern

Poten­ziale von Smart Metern

Der Smart-Meter-Roll-out rollt, wenn auch schleppend. Bei explodierenden Energiepreisen bietet er die Chance, nicht nur die Stromverbräuche effizient zu überwachen, sondern auch die Wärme. Das beweisen zahlreiche bereits realisierte Projekte. Nachdem der für 2017...

Ein stabiler Strom­preis bei Null Emis­sionen ist möglich

Ein stabiler Strom­preis bei Null Emis­sionen ist möglich

Die Wärmepumpe wird die Heiztechnologie der Zukunft sein – auch in Gewerbeimmobilien. Der Wärmepumpengipfel Ende Juni, der von der Bundesregierung initiiert wurde, lässt daran kaum Zweifel aufkommen. Die Wärmepumpe an sich ist jedochnicht klimaneutral – der...

Heizöl, Diesel und LPG im Katastrophenschutz

Heizöl, Diesel und LPG im Katastrophenschutz

Dezentral anwendbare Energien helfen auch in Katastrophenfällen. Ein Brennstofftank und ein Aggregat sind schnell am Schadensort installiert und können Strom und Wärme liefern. Flüssige Brennstoffe sind dabei unentbehrlich – und werden das auch in Zukunft sein....

Wie ein moderner Brand­schutz funktioniert

Wie ein moderner Brand­schutz funktioniert

Rauchmelder sind in Wohngebäuden Pflicht. Idealerweise werden sie mit Sprinkleranlagen und Rauchabzugsanlagen automatisiert gekoppelt. Auch automatisierte Alarmauslösung und Fehlalarm-Check mittels Kameras könnten zum Standard gehören und Schäden am Bauwerk...