Wie lange wird dieses Kraftwerk in Lippendorf noch Leipzig mit Fernwärme versorgen? Foto: Urbansky

Leipziger Kohle­aus­stieg: Bleibt alles anders

von | 24. Juni 2019

Steigt nun Leipzig aus der Braun­kohle aus, wie von Ober­bür­ger­meister Burkhard Jung im letzten Dezember verkündet? Oder nicht? Ein Bericht der Leipziger Volks­zeitung (LVZ) vom 19. Juni nährte den Verdacht, dass die LEAG als Betreiber des Kraft­werks Lippendorf, das rund die Hälfte des Fern­wär­me­be­darfs abdeckt, sich mit den Leip­zigern weit­gehend einig ist. Demnach würde Lippendorf die Messe­stadt bis 2030 mit Fernwärme aus Braun­kohle versorgen.

Auf der Bilanz­pres­se­kon­ferenz der L‑Gruppe, die sowohl Stadt­werke als auch Wasser­werke und Verkehrs­be­triebe in Leipzig vereint, demen­tierte Jung jedoch heftig. „Der Ausstieg aus der Braun­kohle kommt. Dazu gibt es einen Stadt­rats­be­schluss“, so das Stadtoberhaupt. …

Die Infor­ma­tionen der LVZ bezeichnete Jung schlicht als falsch. Man müsse ein Verfahren finden, um von der Braun­kohle wegzu­kommen. Seine Äuße­rungen von vor einem halben Jahr müsse er deswegen nicht zurück­nehmen. Im Gegensatz dazu stehen Äuße­rungen von LEAG-​Vorstandschef Hubertus Altmann. Mitte Mai zeigte er sich zuver­sichtlich, dass es eine für beide Seiten vorteil­hafte Lösung geben werde. …


Gekürzt. Geschrie­ben für Energie&Manage­ment. Erschie­nen in den Power­News vom 19.06.2019. Der vollstän­dige Beitrag ist nur dort zu lesen. Zum kos­ten­freien Pro­be­abo, dem Arti­kel­kauf oder den verschie­de­nen Abonnement-​Paketen geht es hier.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
Poten­ziale von Smart Metern

Poten­ziale von Smart Metern

Der Smart-Meter-Roll-out rollt, wenn auch schleppend. Bei explodierenden Energiepreisen bietet er die Chance, nicht nur die Stromverbräuche effizient zu überwachen, sondern auch die Wärme. Das beweisen zahlreiche bereits realisierte Projekte. Nachdem der für 2017...

Ein stabiler Strom­preis bei Null Emis­sionen ist möglich

Ein stabiler Strom­preis bei Null Emis­sionen ist möglich

Die Wärmepumpe wird die Heiztechnologie der Zukunft sein – auch in Gewerbeimmobilien. Der Wärmepumpengipfel Ende Juni, der von der Bundesregierung initiiert wurde, lässt daran kaum Zweifel aufkommen. Die Wärmepumpe an sich ist jedochnicht klimaneutral – der...

Heizöl, Diesel und LPG im Katastrophenschutz

Heizöl, Diesel und LPG im Katastrophenschutz

Dezentral anwendbare Energien helfen auch in Katastrophenfällen. Ein Brennstofftank und ein Aggregat sind schnell am Schadensort installiert und können Strom und Wärme liefern. Flüssige Brennstoffe sind dabei unentbehrlich – und werden das auch in Zukunft sein....

Wie ein moderner Brand­schutz funktioniert

Wie ein moderner Brand­schutz funktioniert

Rauchmelder sind in Wohngebäuden Pflicht. Idealerweise werden sie mit Sprinkleranlagen und Rauchabzugsanlagen automatisiert gekoppelt. Auch automatisierte Alarmauslösung und Fehlalarm-Check mittels Kameras könnten zum Standard gehören und Schäden am Bauwerk...