Wird für die Einspeicherung von Wasserstoff umgerüstet: UGS Bad Lauchstädt. VNG / Torsten Proß, Jeibmann Photografik

Unter­ir­dische Gasspeicher auf Wasser­stoff umrüsten

von | 26. Februar 2020

Soll Wasser­stoff in Zukunft im großen Maßstab mittels Power-​to-​Gas erzeugt werden, bedarf es großer Speicher. Die Umrüstung von Unter­grund­gas­spei­chern wäre eine Möglichkeit.

Die Spei­cherung von Wasser­stoff ist technisch gelöst. „Der sichere Einschluss von Wasser­stoff als Druckgas bei 200 bar ist seit über 100 Jahren ohne Probleme gängige Praxis”, beschreibt dies Springer-​Autor Philipp Andreas Rosen in seinem Buch­ka­pitel Wasser­stoff­spei­cher­tech­no­logien auf Seite 11.

Doch die Druck­spei­cherung eignet sich nur für kleine Anwen­dungen. Nötig sind dafür Edel­stahl­be­hälter, entspre­chende Armaturen und Leitungen, die besonders korro­si­onsfest sind. Soll jedoch Wasser­stoff innerhalb der Ener­gie­wende eine zentrale Rolle einnehmen, braucht es deutlich größerer Spei­cher­mög­lich­keiten. Denn er kann groß­tech­nisch mittels Elek­trolyse aus Wasser, Luft und erneu­er­barem Strom herge­stellt werden. Die Verfahren dafür sind derzeit nicht wirtschaftlich. …


Gekürzt. Geschrie­ben für Sprin­ger Pro­fes­sio­nal. Der kom­plette Beitrag ist hier zu lesen.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
Elek­tro­trophen können künst­liche Photo­syn­these erzeugen

Elek­tro­trophen können künst­liche Photo­syn­these erzeugen

Die energiewandelnden Prozesse der Natur nachzuahmen ist naheliegend – und in Zeiten der Energiewende schlichtweg eine Notwendigkeit. Die künstliche Photosynthese, etwa mit Mikroorganismen, wäre eine Möglichkeit. Eine der Herausforderungen der Energiewende ist es, die...

Mit Contrac­ting­mo­dellen zu mehr Abwärmenutzung

Mit Contrac­ting­mo­dellen zu mehr Abwärmenutzung

Die nutzbaren Potenziale von Abwärme in Deutschland sind groß – aus Industrie, Abwasserkanälen oder anderen Quellen. Die neue Bundesregierung hat jedoch nur explizit Abwärme aus Rechenzentren in ihrem Koalitionsvertrag bedacht. Es braucht also eines wirtschaftlichen...

Niedrige Tempe­ra­turen entscheidend

Niedrige Tempe­ra­turen entscheidend

Die Fernwärme spielt im Wärmemix der Zukunft eine wichtige Rolle. Dafür braucht sie regenerative Energiequellen, etwa Abwärme, große Solarthermie oder Biomasse. Doch diese Energiequellen stehen nicht ausreichend und überall zur Verfügung. Zudem wird ihr Nutzen...

Klick­systeme und Fräsverfahren

Klick­systeme und Fräsverfahren

An strombasierten Heizsystemen wird in Zukunft kein Weg vorbeiführen. Die Königin unter ihnen ist die Wärmepumpe. Sie arbeitet jedoch besonders effizient in Kombination mit Flächenheizungen. Im Bestand gibt es inzwischen gute Möglichkeiten, diese nachzurüsten,...