v. l. n. r.: Co-Autor Frank Urbansky, Uta-Dorothé Hart (VDE VERLAG), Uwe Thomsen (Geschäftsführer Propan Rheingas GmbH & Co. KG) und Co-Autorin Maira Kusch. Foto: VDE

Flüs­siggas für eine umwelt­freund­liche und bezahlbare Energiewende

von | 20. Oktober 2020

Anlässlich der Veröf­fent­li­chung des Werks „Flüs­siggas und BioLPG in der Ener­gie­wende“ fand am 24. September 2020 in der Bundes­pres­se­kon­ferenz ein Pres­se­früh­stück mit den drei Autoren statt.

Flüs­siggas (LPG) wird als Ener­gie­träger bereits seit über 100 Jahren in unter­schied­lichen Bereichen genutzt. Das hat seine Gründe. Das Gas lässt sich durch relativ geringen Druck von unter 10 bar verflüs­sigen und das Volumen dabei um das ca. 260-​fache verkleinern. Dadurch lässt es sich leichter speichern, lagern und trans­por­tieren. Zudem weist LPG einen geringen Treibhausgas- und Schad­stoff­ausstoß auf. Gegenüber Heizöl, Diesel und Benzin reduziert es die CO2-Emis­sionen jeweils um zirka 20%. Als alter­na­tiver Ener­gie­träger kann LPG deshalb einen wichtigen Beitrag zur Dekar­bo­ni­sierung leisten.

Im Zuge der Ener­gie­wen­de­dis­kussion werden die Vorteile von Flüs­siggas jedoch häufig übersehen. Uwe Thomsen, Geschäfts­führer der Propan Rheingas GmbH & Co. KG, hat zusammen mit den zwei Co-​Autoren Maira Kusch und Frank Urbansky daher im VDE VERLAG ein Buch geschrieben, dass die Stärken des Ener­gie­trägers im Rahmen der Ener­gie­wende, der Luft­rein­haltung und der Ener­gie­ver­sorgung aufzeigt und die Zukunfts­po­ten­ziale des Ener­gie­trägers diskutiert. …


Mehr zum Buch hier: flues​sig​gas​-ener​gie​wende​.de

Gekürzt. Erschienen auf www​.energie​.de. Der komplette Beitrag ist hier zu lesen.

Das Buch kann hier bestellt werden.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
Neue Textil-​Membranen sollen Biogas-​Verluste minimieren

Neue Textil-​Membranen sollen Biogas-​Verluste minimieren

Viele Biogas-Anlagen sind veraltet. Veraltete textilen Membranhüllen verursachen große Verluste. Forscher des KIT tüfteln an einer verbesserten Variante. Biogas ist neben der Wasserkraft die einzig grundlastfähige erneuerbare Energie und sollte deswegen für die...

Repowering könnte Wind­kraft­delle ausbessern

Repowering könnte Wind­kraft­delle ausbessern

Der Windkraft droht ab diesem Jahr ein drastischer und kontinuierlicher Einbruch, weil viele Anlagen aus der EEG-Förderung fallen. Repowering könnte dem entgegenwirken. Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) sieht eine Regelförderung für Stromerzeugungsanlagen von 20...

VNG-​Konzern macht 46 Millionen Euro Gewinn

VNG-​Konzern macht 46 Millionen Euro Gewinn

Der Leipziger Erdgasdienstleister VNG macht 2020 einen Gewinn von 46 Millionen Euro in der gesamten Konzerngruppe. Im Vorjahr waren es noch 117 Millionen Euro. Der Konzern sieht als Grund für den Rückgang einmalige Negativeffekte. Das bereinigte EBIT betrug 179...

Smart spart

Smart spart

Gebäude kann man mit smarten Technologien nicht nur intelligent steuern, sondern auch den Energieverbrauch deutlich drosseln. Das macht sie nachhaltiger. Die größten Einsparpotenziale bieten Heizung und Trinkwarmwasser. Erste Anwendungen zeigen, wie man ganze...