Ein Traktor kann die Aussaat unter einer Agri-PV-Anlage gut bewältigen. Foto: Fraunhofer ISE

Agri-​PV macht Land­wirt­schaft und Ener­gie­pro­duktion effektiver

von | 15. September 2022

Der Klima­wandel verändert Ertrags­po­ten­ziale auf Äckern und macht mehr erneu­erbare Energien nötig. Beides kann man mit Agri-​PV verbinden. Ein neues Forschungs­projekt soll das beweisen.

Deutschland hat ein Problem mit den Poten­zialen von erneu­er­baren Energien. „Aufgrund enger poten­zi­al­sei­tiger Wachs­tums­grenzen in den Bereichen Wasserkraft- und Biomas­se­nutzung, muss sich die zukünftige Entwicklung der Strom­erzeugung v. a. auf den Zuwachs von Windkraft- und Photo­vol­ta­ik­an­lagen konzen­trieren”, benennen diese die Springer-​Autoren Heidi Elisabeth Megerle und Adrian Frick in ihrem Online-​Beitrag Energie(wenden) im Länd­lichen Raum: Auswir­kungen, Chancen und Risiken am Beispiel von Baden-​Württemberg ab Seite 2.

Insbe­sondere die Photo­voltaik könnte einen neuen Push erhalten. Agri-​PV, also die Kombi­nation von Land­wirt­schaft und Solar­strom­pro­duktion, wird derzeit erforscht und getestet. Sie hätte mehrere Vorteile. So könnten Boden­erosion oder Austrocknung in Dürre­pe­rioden verringert werden. Die PV-​Module können auch Pflanzen gegenüber Extrem­wet­ter­er­eig­nissen wie Hagel oder Früh­jahrs­frost schützen. Inzwi­schen sind Anlagen mit inte­grierter Bewäs­serung marktreif. Die Instal­lation der Anlagen ist zudem kosten­güns­tiger als etwa Dach-PV. …


Gekürzt. Geschrieben für Springer Profes­sional. Der komplette Beitrag ist hier zu lesen.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
Bundestag wird mit Geothermie gewärmt und gekühlt

Bundestag wird mit Geothermie gewärmt und gekühlt

Geothermie ist eine der wesentlichen Stützen der Wärmewende. Im Bundestag wird sie schon erfolgreich eingesetzt – auch zur energieeffizienten Kühlung des Parlamentsgebäudes. Geothermie ist weitgehend klimaneutral, versorgungssicher und effizient. "Der Betrieb von...

2022 stand ener­gie­po­li­tisch im Zeichen des Ukraine-Krieges

2022 stand ener­gie­po­li­tisch im Zeichen des Ukraine-Krieges

Die neue Bundesregierung hatte sich für 2022 viel vorgenommen. Doch der Ukraine-Krieg warf alles über den Haufen. Statt grüne Energien voranzutreiben, stand die Versorgungssicherheit im Vordergrund. Carl von Clausewitz war nicht nur der brillanteste Militärtheoretiker...

2022 stand ener­gie­po­li­tisch im Zeichen des Ukraine-Krieges

2022 stand ener­gie­po­li­tisch im Zeichen des Ukraine-Krieges

Die neue Bundesregierung hatte sich für 2022 viel vorgenommen. Doch der Ukraine-Krieg warf alles über den Haufen. Statt grüne Energien voranzutreiben, stand die Versorgungssicherheit im Vordergrund. Carl von Clausewitz war nicht nur der brillanteste Militärtheoretiker...

Bundestag wird mit Geothermie gewärmt und gekühlt

Bundestag wird mit Geothermie gewärmt und gekühlt

Geothermie ist eine der wesentlichen Stützen der Wärmewende. Im Bundestag wird sie schon erfolgreich eingesetzt – auch zur energieeffizienten Kühlung des Parlamentsgebäudes. Geothermie ist weitgehend klimaneutral, versorgungssicher und effizient. "Der Betrieb von...