Dirk Noldt. Foto Mabanaft

Beimi­schungs­quoten für Biokraft­stoffe: „Kein Prozent liegenlassen“

von | 18. Juni 2019

Interview mit Dirk Noldt, Mabanaft Deutschland, Handel Kraftstoffe

Brenn­stoff­spiegel: Wie sieht aktuell die Situation für den mittel­stän­dische Ener­gie­handel aus, die THG-​Quoten von 6 Prozent ab 2020 zu erfüllen?

Noldt: Letztlich geht es um eine 50-​prozentige Erhöhung der Quote. Mit den Möglich­keiten aus der UER-​Verordnung wurde zumindest auf dem Papier ein Mittel geschaffen, welches helfen könnte, uns aber nur stark einge­schränkt zur Verfügung steht. Zwar können wir uns um CO²-​Zertifikate entspre­chend der UERV bemühen, aber letztlich gilt das ja nur für 1,2 Prozent. …

Wären Rein­kraft­stoffe für geschlossene Flotten eine Option?

Das ist eine Möglichkeit – aller­dings könnte es schwierig werden, bei den Flot­ten­be­treibern wieder Gehör zu finden. Das Geschäft dort ist schnell­lebig und es bestünde Bedarf, schnell große Mengen des Kraft­stoffs unter­zu­bringen. Beim B100 war es damals auch ein langer Weg, der dann von der Politik mit einem Feder­strich wieder abge­schafft wurde. Außerdem müssten mitt­ler­weile die neueren Euro­normen 5 und 6 in einer Absatz­stra­tegie berück­sichtigt werden. …

Welche weiteren Optionen sehen Sie, die 38. BImSchV zu erfüllen?

Wir müssen sicher­stellen, dass wir maximal beimi­schen und so vermeiden, dass innerhalb der erlaubten Normen Prozente liegenbleiben. …


Gekürzt. Geschrie­ben für Brenn­stoff­spie­gel. Der voll­stän­dige Beitrag ist nur in der Ausgabe 06/​2019 zu lesen. Zum kos­ten­freien Pro­be­abo geht es hier.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
Klima­schutz­con­tracting – das nächste große Ding?

Klima­schutz­con­tracting – das nächste große Ding?

Mit dem Klimaschutz-Contracting sollen Energiedienstleistungen auf ein neues Level gebracht werden. Damit beschäftigt sich ein Arbeitskreis im Contracting-Verband vedec. Contracting boomt. Der Fachverband konstatierte für 2020 ein Wachstum von 4,5 % im Umsatz und 6,55...

Was das Jahr 2022 ener­gie­po­li­tisch bringt

Was das Jahr 2022 ener­gie­po­li­tisch bringt

2022 wird energiepolitisch durch die Ampelkoalition geprägt werden. Aber auch die EU plant auf dem Energie- und insbesondere dem Gasmarkt große Umstrukturierungen, die alle Verbraucher betreffen. Die Energiepolitik der EU wirkt sich immer stärker auf die deutsche...

Digitaler Gebäude-​Zwilling schafft Transparenz

Digitaler Gebäude-​Zwilling schafft Transparenz

Im Wohnungsbau ist die digitale Planungsmethode Building Information Modeling (BIM) noch nicht weit verbreitet. Dabei bietet sie gerade für die Planung und den späteren Betrieb von Wohnimmobilien große Vorteile. Die höheren Investitionen in der Planungsphase rentieren...