Vor der Demontage muss der Heizöltank erst gründlich gereinigt werden. Foto: Remshagen

Alte Heiz­öl­tanks sicher getauscht

von | 17. Mai 2021

Heiz­öl­tanks haben ein langes Leben. Kunst­stoff­tanks überleben mit 30 Jahren meist die zuge­hörige Ölheizung, Stahl­tanks mit 40 Jahren Lebens­dauer sowieso. Keller­ge­schweißte Tanks überleben sogar mit Sicherheit ihren Nutzer. Entspre­chend stellt sich selten die Frage: Was tun mit dem alten Öltank? Doch wenn es irgendwann doch soweit ist, gilt es, richtig zu handeln. Da Gute daran: Ein Öltank kann komplett recycelt werden.

Tanks altern wie eine gesamte Heizungs­anlage. Meist überleben sie diese jedoch. Kunst­stoff­tanks bringen es auf gut 30 Jahren, Stahl­tanks auf 40. Keller­ge­schweißte Stahl­tanks können sogar 100 Jahre alt werden. Dennoch schlägt irgendwann für jeden Öltank das letzte Stündlein – und dann kommt es darauf an, wie dieser richtig zu entsorgen ist. Heiz­öl­händler sind gut beraten, ihren Kunden dazu wichtige Tipps zu geben. Denn nach dem Öltank ist vor dem Öltank – wenn das Geschäft weiter­laufen soll.

Das Abwracken des Öltanks sollte in jedem Falle immer einen Fach­be­trieb über­lassen werden. „Hier gilt die Fach­be­triebs­pflicht für Heiz­öl­ver­brau­cher­an­lagen. Das ergibt auch Sinn, denn wir sprechen nach wie vor über eine genutzte Anlage zur Lagerung wasser­ge­fähr­dender Stoffe“, so Thomas Prinz, Prokurist bei Tankrei­ni­gungs­spe­zialist Remshagen. Die Mitar­beiter vor Ort haben zwar eine entspre­chende Ausbildung, wenn es aber um einen Austausch oder eine Verän­derung der Tank­anlage geht, kommt meist ein Sach­ver­stän­diger mit ins Spiel. …


Gekürzt. Geschrieben für Brenn­stoff­spiegel. Der voll­ständige Beitrag ist nur in der Ausgabe 05/​2021 zu lesen. Zum kosten­freien Probeabo geht es hier.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
Mit Contrac­ting­mo­dellen zu mehr Abwärmenutzung

Mit Contrac­ting­mo­dellen zu mehr Abwärmenutzung

Die nutzbaren Potenziale von Abwärme in Deutschland sind groß – aus Industrie, Abwasserkanälen oder anderen Quellen. Die neue Bundesregierung hat jedoch nur explizit Abwärme aus Rechenzentren in ihrem Koalitionsvertrag bedacht. Es braucht also eines wirtschaftlichen...

Die neue Heiz­technik ist eine Wette auf die Zukunft

Die neue Heiz­technik ist eine Wette auf die Zukunft

Wärmewende, CO2-Preise, Ukraine-Krieg – all das macht Energie teuer. Und Wärmeenergie umso mehr. Der Immobiliensektor ist hier besonders betroffen: 50 % der Wärme werden aus Erdgas bereitgestellt, gut 15 % sind Fernwärme, die ebenfalls aus Gas oder Kohle kommt. Doch...

Die neue Heiz­technik ist eine Wette auf die Zukunft

Die neue Heiz­technik ist eine Wette auf die Zukunft

Wärmewende, CO2-Preise, Ukraine-Krieg – all das macht Energie teuer. Und Wärmeenergie umso mehr. Der Immobiliensektor ist hier besonders betroffen: 50 % der Wärme werden aus Erdgas bereitgestellt, gut 15 % sind Fernwärme, die ebenfalls aus Gas oder Kohle kommt. Doch...