In Deutschland gibt es eine sehr gute Autogas-Infrastruktur mit gut 7.500 Tankstellen. Foto: Frank Urbansky

Hat Autogas eine Zukunft?

von | 11. Januar 2022

Jüngste Zahlen des Kraftfahrt-​Bundesamtes machen Hoffnung: Die Zulas­sungen bei Auto­gas­fahr­zeugen legen rasant zu. Doch der Schein trügt. Denn dem aktuellen Boom ging ein jahre­langer Rückgang voraus. Dennoch könnte Autogas ange­sichts der CO2-​Bepreisung wieder eine Alter­native werden.

Im Juli 2021 wurden 975 Fahrzeuge mit Flüs­sig­gas­an­trieb zuge­lassen, so das Kraftfahrt-​Bundesamt (KBA). Gegenüber dem Vorjah­res­monat war das eine Stei­gerung von 24,4 Prozent. Im ganzen Halbjahr verdrei­fachten sich sogar die Zulas­sungs­zahlen – aller­dings bezogen auf das Coro­najahr 2020. Trotz dieser Stei­ge­rungen liegt der Anteil bei lediglich 0,4 Prozent aller Zulas­sungen – eher eine homöo­pa­thische Dosis. Den Titel als Alter­na­tiv­kraft­stoff Nummer eins hat Autogas auch so längst verloren an die Elek­tro­fahr­zeuge. Allein im Juni 2021 wurden mit an reinen Elek­tro­an­trieben 33.420 Fahrzeuge neu zuge­lassen – ein Plus von 311,6 Prozent und ein Anteil von 12,2 Prozent.

Die Zulas­sungen für Auto­gas­fahr­zeuge gingen, ebenso wie der Bestand, seit Jahren zurück.…


Gekürzt. Geschrieben für Brenn­stoff­spiegel. Der voll­ständige Beitrag ist nur in der Ausgabe 01/​2022 zu lesen. Zum kosten­freien Probeabo geht es hier.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
Mit Contrac­ting­mo­dellen zu mehr Abwärmenutzung

Mit Contrac­ting­mo­dellen zu mehr Abwärmenutzung

Die nutzbaren Potenziale von Abwärme in Deutschland sind groß – aus Industrie, Abwasserkanälen oder anderen Quellen. Die neue Bundesregierung hat jedoch nur explizit Abwärme aus Rechenzentren in ihrem Koalitionsvertrag bedacht. Es braucht also eines wirtschaftlichen...

Die neue Heiz­technik ist eine Wette auf die Zukunft

Die neue Heiz­technik ist eine Wette auf die Zukunft

Wärmewende, CO2-Preise, Ukraine-Krieg – all das macht Energie teuer. Und Wärmeenergie umso mehr. Der Immobiliensektor ist hier besonders betroffen: 50 % der Wärme werden aus Erdgas bereitgestellt, gut 15 % sind Fernwärme, die ebenfalls aus Gas oder Kohle kommt. Doch...

Die neue Heiz­technik ist eine Wette auf die Zukunft

Die neue Heiz­technik ist eine Wette auf die Zukunft

Wärmewende, CO2-Preise, Ukraine-Krieg – all das macht Energie teuer. Und Wärmeenergie umso mehr. Der Immobiliensektor ist hier besonders betroffen: 50 % der Wärme werden aus Erdgas bereitgestellt, gut 15 % sind Fernwärme, die ebenfalls aus Gas oder Kohle kommt. Doch...