Ab Dezember: Ausschrei­bungen für KWK von 1 bis 50 MW

Betreiber von Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen (KWK) mit einer Leistung zwischen einem und 50 Megawatt müssen in Zukunft an einer Ausschreibung teilnehmen, wenn für diese Anlagen eine Förderung gezahlt werden soll. Einzelheiten regelt die von der Bundesregierung...

Ausschreibung

Neue Geschäfts­felder rund um ein intel­li­gentes Messsystem

Neue Geschäfts­felder rund um ein intel­li­gentes Messsystem

Der Smart-​Meter-​Rollout bringt die Gateways früher oder später in jede Immobilie. Das wird viele Prozesse ohne Zweifel verein­fachen. Doch wird auch die Immo­bi­li­en­wirt­schaft davon profi­tieren? Ja, aber am stärksten dann, wenn sie die Hoheit über die Daten behält.

mehr lesen
VNG-​Konzern macht 46 Millionen Euro Gewinn

VNG-​Konzern macht 46 Millionen Euro Gewinn

Der Leipziger Erdgas­dienst­leister VNG macht 2020 einen Gewinn von 46 Millionen Euro in der gesamten Konzern­gruppe. Im Vorjahr waren es noch 117 Millionen Euro. Der Konzern sieht als Grund für den Rückgang einmalige Negativeffekte.

mehr lesen
Gebäu­de­en­er­gie­gesetz – was die Wohnungs­wirt­schaft beachten muss

Gebäu­de­en­er­gie­gesetz – was die Wohnungs­wirt­schaft beachten muss

Seit dem 1. November letzten Jahres gilt das Gebäu­de­en­er­gie­gesetz (GEG). Gegenüber den Vorgänger-​Rechtsnormen Ener­gie­ein­spar­ver­ordnung (EnEV), Erneuerbare-​Energien-​Wärme-​Gesetz (EEWärmeG) und Ener­gie­ein­spa­rungs­gesetz (EnEG). Sein Vorteil: Es schafft Klarheit im Verhältnis von Ener­gie­ef­fi­zienz und erneu­er­baren Energien bei Neubau und Sanierungen.

mehr lesen
Warm dank kalter Nahwärme

Warm dank kalter Nahwärme

Niedertemperatur-​Wärmenetze sind eine Option für die Ener­gie­wende. Denn sie arbeiten mit sehr geringen Verlusten und passen gut in eine Förder­land­schaft, die das Dämmen von Häusern belohnt. Hier ergeben die hohen Vorlauf­tem­pe­ra­turen der klas­si­schen Fern­wär­me­netze keinen Sinn mehr. Ein erstes Niedertemperatur-​Wärmenetz in Deutschland wurde vor sechs Jahren instal­liert. Inzwi­schen folgten weitere.

mehr lesen
EnWiPo
Kunst­stoffe lassen sich effi­zi­enter zu Rohöl recyceln

Kunst­stoffe lassen sich effi­zi­enter zu Rohöl recyceln

Häufig werden Kunststoffabfälle nur verbrannt. Neben der energetischen Nutzung weist die Verflüssigung zu einem weiterverarbeitbaren Crude deutliche Vorteile gegenüber mineralischem Rohöl auf. Kunststoffe lassen sich auf recht einfache Art verflüssigen und damit in...

Verteil­netze sind wasserstoffready

Verteil­netze sind wasserstoffready

Interview mit Florian Feller, Leiter Klimastrategie & Politische Arbeit erdgas schwaben sowie Projektleiter von H2 vor Ort s+w: Welche Beimischungen von Wasserstoff sind in ein „normales“ Erdgasnetz bisher möglich? Da muss man zwei Ebenen betrachten. Zuerst die...

Das volle Sonnenbad nehmen

Das volle Sonnenbad nehmen

Das Mieterstromgesetz türmt für Photovoltaik auf und an Gebäuden bisher viele Hürden auf, so dass der aktuelle PV-Boom an den Gebäuden scheinbar vorbeigeht und vor allem Flächenanlagen hilft. Das hat sich mit dem novellierten EEG leicht verbessert. Aktuell diskutiert...